Lokalsport Südhessen

Tischtennis-Verbandsliga Groß-Rohrheim kassiert 2:9

Aufsteiger ohne Chance

Gross-Rohrheim.Die Überraschung ist ausgeblieben: Im Heimspiel gegen den TV Nauheim, den Tabellenführer der Tischtennis-Verbandsliga Süd, musste sich der TTC Groß-Rohrheim mit 2:9 geschlagen geben. „Wie erwartet war gegen den Spitzenreiter nichts zu holen. Eine starke Vorstellung zeigte aber erneut Matthias Kaiser, der die Nummer eins der Gäste niederrang und auch im Doppel an der Seite seines Bruders Stephan erfolgreich war“, erklärte TTC-Kapitän Tobias Meixner. Angesichts der hohen sportlichen Messlatte „und aufgrund unserer Tabellensituation“ (Meixner) hatte der TTC von vornherein auf den Einsatz seiner ukrainischen Leistungsträger Denis Vakulenko und Anton Riabukhin verzichtet.

Samstag bei Eintracht Frankfurt

Mit 13:11 Punkten weilt der Aufsteiger aus Groß-Rohrheim als Vierter jenseits von Gut und Böse, der TV Nauheim zieht mit 23:1 Zählern einsam seine Kreise an der Spitze des Klassements. Am Samstag (17 Uhr) hängen die Trauben für die TTC-Herren kaum weniger hoch. Es geht zum Tabellenzweiten Eintracht Frankfurt (19:5 Punkte), der zuletzt beim Dritten TSV Höchst einen 9:1-Kantererfolg feierte. „Auch in Frankfurt möchten wir uns einfach nur achtbar aus der Affäre ziehen, bevor wir dann wieder auf Teams treffen, mit denen wir uns auf Augenhöhe befinden“, kündigt Meixner an. cpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional