Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga Spitzenreiter erwartet TSV Reichenbach

Biblis genießt Höhenluft

Ried.Am zweiten Saisonspieltag in der Kreisliga A stehen für die beiden Riedclubs am Sonntag (15.30 Uhr) die ersten Heimspiele an. Tabellenführer FV Biblis empfängt den TSV Reichenbach, bei der SG Nordheim/Wattenheim gastiert der SV Lindenfels.

FV Biblis – TSV Reichenbach

Zum Saisonauftakt haben es die Bibliser richtig krachen lassen. Bei der Birkenauer Anatolia gewann der FVB mit 5:0 und setzte sich damit an die Tabellenspitze. „Das war der beste Saisonstart für den FV Biblis seit Jahren“, freute sich Spielertrainer Thorsten Schnitzer. Bei Schnitzers Heimpremiere soll die Spitzenposition möglichst verteidigt werden, auch wenn man es mit dem TSV Reichenbach wohl mit einer deutlich stärkeren Mannschaft zu tun bekommen wird. „Das wird ein ganz anderes Spiel werden“, ist sich Schnitzer sicher. Auffällig ist, dass die Reichenbacher in der Abwehr anfällig sind. Beim Unentschieden gegen die SG NoWa kassierte die Truppe von Trainer Christian Bauer zuletzt sechs Gegentreffer.

SG NoWa – SV Lindenfels

Nach dem turbulenten 6:6 beim TSV Reichenbach gab es bei der Sportgemeinschaft einigen Gesprächsbedarf. „Es war wichtig, dass wir unsere Fehler analysiert haben. Gerade bei Flanken und hohen Bällen haben wir schlecht ausgesehen“, sagt Trainer Jens Stark. Beim Heimspiel gegen Lindenfels erwartet er eine Mannschaft, deren Spielsystem dem der Reichenbacher ähnelt: „Auch der SVL agiert viel mit langen Bällen. Wenn wir Julian Prikel und Christoph Ihrig ausschalten und unsere Konter nutzen, sind wir frohen Mutes, den ersten Dreier einzufahren.“ rago

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional