Lokalsport Südhessen

Tennis Verbandsliga-Team zollt Gegner Schlüchtern Respekt / Bezirksliga-Aufsteiger hakt Auswärtsrückschlag ab

Bibliser Damen ohne Chance

Biblis.Die beiden Damenteams des TC Biblis sind mit Auswärtsniederlagen in die Tennissaison gestartet. In der Verbandsligagruppe der Viererteams unterlagen die Bibliserinnen bei BW Schlüchtern mit 2:4, in der Bezirksoberliga verlor die zweite Mannschaft beim TC Grasellenbach ebenfalls mit 2:4.

BW Schlüchtern – TC Biblis 2:4

„Wir hätten uns natürlich einen etwas besseren Start in die neue Saison gewünscht. Allerdings müssen wir zugeben, dass Schlüchtern wirklich gut war. Wir haben uns angestrengt, aber sie waren das bessere Team und deshalb haben sie auch verdient gewonnen“, zeigte sich Ann-Kathrin Thoma, die Mannschaftkapitänin des TCB als faire Verliererin. „In Zukunft hoffen wir, dass es besser läuft – und auch auf besseres Wetter“, verwies sie auf die niedrigen Temperaturen in Schlüchtern.

Die BW-Spielerinnen kamen damit besser zurecht. Nelly Jandova, Ann-Kathrin Thoma und Celine Jobst verloren ihre Matches in jeweils zwei Sätzen. Lediglich Fabienne Jobst auf der vierten Position hielt die Bibliserinnen durch ihren Einzelsieg nach drei Sätzen noch im Rennen um ein Unentschieden. Die Hoffnung auf die Punkteteilung mussten die TCB-Damen aber bereits nach dem ersten Doppel begraben, da das Doppel Ann-Kathrin Thoma/Celine Jobst ihr Spiel in zwei Sätzen verlor.

Das zweite Duo mit Nelly Jandova und Fabienne Jobst setzte sich in zwei Sätzen zwar durch, konnte an der Gesamtniederlage aber nichts mehr ändern.

TC Grasellenbach – TC Biblis II 2:4

Nach dem Aufstieg in die Bezirksoberliga musste die zweite Bibliser Damenmannschaft eine etwas ungewohnte Erfahrung machen. Nachdem die Bibliserinnen im vergangenen Jahr ohne Niederlage aufgestiegen waren, quittierte das Quartett um Kapitänin Franziska Gabriel dem TCG ein 2:4. Trotz der Niederlage war die Stimmung im Bibliser Team aber gut: „Auch wenn wir Niederlagen nach dem letzten Jahr gar nicht mehr gewohnt sind, fühlen wir uns in der Liga wohl. Die Aufregung vor dem ersten Spieltag ist nun weg, wir freuen uns auf die neue Saison“, sagte Mannschaftsführerin Gabriel.

Nach den Einzeln waren beide Teams noch gleichauf. Für die Bibliserinnen punkteten die beiden hinteren Positionen: Michelle Fetsch und Theresa Ritzert brachten ihre Matches in je zwei Sätzen durch, Franziska Gabriel und Leonie Münzenberger mussten ihre Spiele dagegen abgeben.

Im ersten Doppel ging es dann dramatisch zu. Im Champions-Tiebreak führte das Bibliser Duo Gabriel/Münzenberger bereits mit 9:6, dann kamen die Grasellenbacherinnen aber zurück und gewannen schließlich mit 11:9. Im zweiten Doppel unterlag der TCB II in zwei Sätzen. rago

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional