Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga Link-Elf will sich in Unter-Flockenbach rehabilitieren

Bibliser Wundertüte

Archivartikel

ried.Am 23. Spieltag der Fußball-Kreisliga A stehen für alle vier Mannschaften aus dem Ried Auswärtsspiele an. Nach der Niederlage bei Tabellenführer SSV Reichenbach am Dienstagabend reist der FV Biblis am Sonntag zum SV Unter-Flockenbach II, der VfB Lampertheim zum SV Lindenfels. Im Kampf gegen den Abstieg trifft die SG Nordheim/Wattenheim auf Reichenbach, während die Lampertheimer Azzurri beim SV Winterkasten auf einen Erfolg hoffen.

Unter-Flockenbach II – FV Biblis

Bei den Biblisern herrschte nach dem 0:7 beim SSV Reichenbach dicke Luft. Dabei hatte der FVB über weite Strecken gegen den Ligaprimus gar nicht schlecht gespielt. „Auch wenn sich das nach so einem Ergebnis etwas blöd anhört, war der SSV nicht drückend überlegen. Wir hatten einige gute Chancen, haben dazu einen klaren Strafstoß nicht bekommen“, berichtet Trainer Roman Link. „Allerdings haben wir nach dem 0:3 kollektiv aufgegeben und uns richtig ausziehen lassen. So etwas darf einfach nicht passieren, das ist nicht vertretbar und wird intern aufzuarbeiten sein.“

Nach dem 0:1 durch einen verwandelten Foulelfmeter von Elemin Bihorcic (10.) führte der SSV früh und legte kurz nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit durch Bastian Derigs nach (48.). Nach dem 0:3 durch Firat Marankoz (72.) stellten die Bibliser aber sämtliche Gegenwehr ein, der SSV baute seine Führung in der Schlussviertelstunde durch Baris Özdem (75., 80., 85.), Cuma Süngör (78.) auf 7:0 aus.

Am Sonntag steht für die Gurkenstädter das nächste Auswärtsspiel an, beim SV Unter-Flockenbach II hofft Link auf einen Sieg: „Wir wollen drei Punkte mitnehmen, auch, um unseren sechsten Tabellenplatz zu sichern. Es wird nicht einfach, zumal wir momentan wie eine Wundertüte sind. Nach einem guten Spiel leisten wir uns ein schwaches. Ich hoffe, dass wir beim SVU II wieder ein gutes Match abliefern werden.“

SV Winterkasten – Azzurri

Die Azzurri wollen am Sonntag die Chance nutzen, mit einem Auswärtssieg gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten den Abstand zum Tabellenmittelfeld zu verringern. Allerdings weiß Lampertheims Trainer Martin Göring, dass die Aufgabe beim heimstarken SVW nicht einfach wird. „Wir werden bis an unsere Grenzen gehen müssen. Wenn wir einen guten Tag erwischen und eigene Fehler endlich konsequent vermeiden, ist für uns aber alles möglich.“

TSV Reichenbach – SG NoWa

Für die Sportgemeinde geht es am Sonntag ebenfalls um wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Der Vorletzte hofft, in Reichenbach (13.) drei Punkte entführen zu können, auch wenn die Personalsorgen nach wie vor groß sind. „Wir glauben weiter an unsere Chance auf den Ligaverbleib, müssen aber endlich wieder dreifach punkten. Es wird schwer, denn der TSV hat eine gute Truppe, die schon seit Jahren zusammenspielt und sich nur wenig verändert hat“, sagt SG NoWa-Coach Hamdija Catic.

SV Lindenfels – VfB Lampertheim

Der VfB Lampertheim hofft am Sonntag auf einen Auswärtssieg. Der Tabellenfünfte aus der Spargelstadt reist dazu nach Lindenfels (12.). rago

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel