Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga Azzurri-Trainer hofft auf eine sorgenfreie Saison

Bloß nicht wieder zittern

Archivartikel

Lampertheim.Bei fast allen Fußballteams der Kreisliga A befindet sich die Vorbereitung auf die neue Saison in den letzten Zügen. Dagegen haben die Lampertheimer Azzurri noch eine Woche länger Zeit, um sich auf die neue Runde einzustimmen, denn am kommenden Wochenende, wenn der erste Liga-Spieltag ausgetragen wird, bleiben die Azzurri spielfrei.

Nach der vergangenen Saison, die die Lampertheimer wie schon die beiden Jahre zuvor auf dem zwölften Platz abschlossen und dabei lange gegen den Abstieg kämpften, hofft Trainer Martin Göring, dass es in der neuen Runde etwas ruhiger wird: „Unser oberstes Ziel ist zunächst wieder der Klassenerhalt und natürlich von Verletzungen und Platzverweisen verschont zu bleiben. Dafür werden wir versuchen, in den Partien mehr das Spiel selbst zu gestalten. Es wäre ein Traum von mir, dass das klappt und wir nicht immer nur auf den Gegner reagieren müssen. Ich will nicht wieder bis zum Schluss um den Ligaverbleib zittern müssen, denn das ist sehr anstrengend für meine Nerven.“ Für die neue Saison sieht Göring seine Mannschaft gut gerüstet: „Unsere Neuzugänge werden uns verstärken, wir haben uns gerade spielerisch verbessert. Mit Jan Riffel haben wir einen guten Torwart bekommen, dazu werden uns erfahrene Spieler wie Yusuf Bulucu, Berkan Özbay und Sascha Weisel sicherlich weiterhelfen. Außerdem haben wir mit Adnan Dogan einen enorm talentierten Spieler gewinnen können. Alle Spieler haben sich in der Vorbereitung bereits gut in unsere Mannschaft integriert.“

Vier Abgänge

Während Allroundspieler Dogan (21 Jahre) von RW Rheinau zu den Lampertheimern wechselte, kamen Torwart Riffel (20) und die Mittelfeldspieler Weisel (27) und Bulucu (26) ebenso wie Außenverteidiger Özbay (25) vom SKV Sandhofen. Neben den fünf Neuzugängen mussten die Spargelstädter aber auch vier Spieler abgeben. Andreas Hübner und Friedrich Höhnle zog es zum VfB Gartenstadt, Jolex Mc Neil wechselte zur Bürstädter Eintracht und Dylan Liban verließ die Azzurri mit unbekanntem Ziel. Außerdem musste Stürmer Robin Schlicksupp wegen eines Knorpelschadens seine Laufbahn beenden. Die Trennung von den Spielern sei aber im Guten verlaufen, versichert Göring: „Andi und Fritz haben uns in der Vergangenheit super geholfen und auch Jolex war ein sehr angenehmer Spieler.“

Mit der Vorbereitung war Göring zufrieden, auch wenn lediglich zwei der fünf Testspiele gewonnen wurden und die Azzurri in der ersten Runde des Kreispokals gegen die Heppenheimer Sportfreunde im Elfmeterschießen ausschieden. „Die Trainingsbeteiligung war gut, alle Spieler haben gut gearbeitet.“

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional