Lokalsport Südhessen

Fußball-C-Liga Eintracht II und Birlikspor wollen unten raus

Bobstadt drängt auf Befreiungsschlag

Archivartikel

Ried.Während sich die SG Hüttenfeld und der FV Biblis II in unserem „Spiel der Woche“ messen, stehen sich mit der zweiten Mannschaft von Eintracht Bürstadt und Birlikspor Biblis am Sonntag (13.15 Uhr, Eintracht-Sportplatz) zwei weitere Ried-Teams in der Fußball-C-Liga gegenüber. Um 15.15 Uhr hofft Aufsteiger SV Bobstadt, im Heimspiel gegen den SV Schwanheim den ersten Sieg zu landen.

Et. Bürstadt II – Birlikspor Biblis

Für beide Mannschaften verlief der Saisonstart nicht wie erhofft. Die Eintracht-Reserve hat bis auf einen 3:1-Erfolg in Ober-Abtsteinach nichts auf der Habenseite – in Zwingenberg (2:3) sowie in den Heimpartien gegen Gras-Ellenbach (0:2) und Hüttenfeld (2:3) setzte es Niederlagen. Birlikspor Biblis steht nach den Begegnungen gegen Italia Bensheim (2:4), Gras-Ellenbach (4:9) und Ober-Abtsteinach II (1:3) sogar punktlos da und gehörig unter Druck. „Beide Teams hatten keinen guten Start. Sie haben aber die Qualität, um oben mitzuspielen“, glaubt Eintracht-II-Trainer Amir Nur. „Wir geben unser Bestes, um so langsam aus diesem Loch zu kommen.“ Personell muss Nur einige Baustellen beheben – vor allem im Tor: Dominik Lahmers fällt rotgesperrt aus. Eric Kamprath, der zweite Torwart der ersten Mannschaft, ist verletzt. Mit Nikos Theodoridis (Hochzeit), Deniz Reiter (Knochenprellung am Mittelfuß) und Daniele Caschetto (Urlaub) fallen weitere Leistungsträger aus. „Es wird ein hartes Spiel. Beide Mannschaften wollen da unten raus“, glaubt Nur.

SV Bobstadt – Schwanheim

In den Partien gegen Mitlechtern II (1:1), Auerbach II (3:4) und Hammelbach/Scharbach (4:4) verspielte Bobstadt die Führung. Damit soll jetzt Schluss sein, zumal unterm Strich nur zwei Punkte aus vier Begegnungen dastehen. „Das Ziel sind drei Punkte. Nachdem wir zuletzt viele Tore geschossen und zu wenig herausgeholt haben, ist ein Sieg Pflicht“, so SVB-Spielertrainer Mirco Geschwind. Mögliche Ausfälle von Jan Herzberger, Kazim Cevrim und Lucas Schwarz sollen „keine Ausrede“ sein. Schwanheim (vier Punkte) meldete sich zuletzt mit einem 5:3-Sieg gegen Biblis II zurück. cpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional