Lokalsport Südhessen

Fußball-C-Liga Personell gebeutelter Aufsteiger SVB muss zum Tabellenführer nach Hüttenfeld / Eintracht-Reserve will nachlegen

Bobstadt gehen die Spieler aus

Ried.Eine Woche nach der 0:13-Klatsche beim FV Biblis II gilt es für den SV Bobstadt, sich zu rehabilitieren. Ob der Aufsteiger am siebten Spieltag der Fußball-C-Liga eine Reaktion zeigen kann? Am Sonntag (15.15 Uhr) geht es zum unangefochtenen Tabellenführer nach Hüttenfeld. Zeitgleich hofft Schlusslicht Birlikspor Biblis, gegen die SG Gronau die ersten Saisonzähler einzufahren. Um 13.15 Uhr schaut die Reserve des FV Biblis bei der SG Wald-Michelbach II vorbei. Eintracht Bürstadts „Zweite“ empfängt die KSG Mitlechtern II.

Hüttenfeld – Bobstadt

Dass es für den Vorletzten Bobstadt (zwei Punkte) nach dem 0:13 bei Biblis II zu Primus Hüttenfeld (18 Punkte) geht, findet SGH-Trainer Jury Mai nur bedingt beruhigend. „Die Bobstädter werden um Wiedergutmachung bestrebt sein“, glaubt er. Beim jüngsten 5:0 gegen Birlikspor agierte der Primus lange Zeit behäbig. „Wir haben gesehen, wie schwer es wird, wenn der Kopf nicht mitspielt“, warnt Hüttenfelds Coach, der zurzeit auch die Trainingsbeteiligung bemängelt: „Am Freitag werden wir ein ernstes Wort mit den Spielern sprechen.“ Mit Patrick Bleiziffer, Dirk Ehret (beide Beruf) sowie Andy Zehnbauer, Christopher Rünger und Paul Weis drohen bis zu fünf Mann auszufallen.

Ob Bobstadt die Auswärtsfahrt überhaupt antreten kann, ist offen. „Im Moment habe ich sechs Leute, die am Sonntag spielen können“, klagt SVB-Trainer Mirco Geschwind über etliche Angeschlagene und Verletzte. Zu den bereits bekannten Ausfällen dürften sich Dayan Rupp (Schlag aufs Knie) und Patrick Rudi (Außenmeniskus) gesellen. „Wenn ich elf Mann auf den Platz kriege, wollen wir kompakt stehen und nicht gleich nach einer Minute das 0:1 kassieren. Das wollten wir gegen Biblis verhindern, aber da ist alles schiefgegangen, was schiefgehen kann“, bedauert Geschwind.

SG Wald-Mich. – FV Biblis II

Zehn Punkte, Platz fünf – geht es nach der Bibliser A-Liga-Reserve, kann sich das Klassement bisher sehen lassen. „Die Tabelle trügt ein bisschen. Es gibt noch viel Arbeit“, relativiert FVB-II-Coach Sven Sauer. Nach dem famosen 13:0-Erfolg gegen Bobstadt weist Biblis II aber schon jetzt so viele Punkte auf, wie der Fast-Absteiger in der abgelaufenen Saison sportlich sammeln konnte. Jetzt gilt es, die SG Wald-Michelbach II (sechs Punkte) auf Distanz zu halten. „Ich habe ein paar Informationen über den Gegner bekommen. Wir wollen seine Stärken unterbinden und seine Schwächen ausspielen“, betont Sauer. Neben Thomas Weiß und Norman Krebs (beide privat eingespannt) fällt auch Jonas Reis (krank) aus. Dafür ist Roy Ruffini wieder an Bord.

Et. Bürstadt II – Mitlechtern II

„Wir wollen eine Serie starten“ – das ist eine der häufigsten Aussagen, die Eintracht-II-Trainer Amir Nur in den vergangenen Wochen getätigt hat. Nach dem 4:1 gegen Birlikspor und dem starken 3:1 bei der SG Gronau ist Bürstadts Reserve (neun Punkte) drauf und dran, dieses Ziel umzusetzen. „Wir wollen an dem anknüpfen, was wir in Gronau gezeigt haben. Dort haben wir uns als Mannschaft präsentiert und waren spielerisch überlegen“, so Nur. Seine Elf dürfe Mitlechtern II (vier Punkte) jedoch „nicht unterschätzen“, warnt der Coach. Nikos Theodoridis (Flitterwochen) fällt aus, dafür sind Heiko Dexler und vermutlich auch Deniz Reiter wieder dabei.

Birlik. Biblis – Gronau

Nach fünf Niederlagen aus fünf Partien (8:25 Tore) ist das Selbstvertrauen der Birlik-Truppe angeknackst. Allerdings muss sich auch Gronau (neun Punkte) nach der überraschenden 1:3-Heimniederlage gegen Bürstadt II wieder neu sortieren.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional