Lokalsport Südhessen

TIschtennis Bezirksligist holt ohne drei Stammkräfte ein 8:8 gegen Fehlheim III

Bürstadt gibt Platz eins ab

Ried.Das erste Tischtennis-Herrenteam des TV Bürstadt hat die Tabellenführung in der Bezirksliga-Gruppe 1 eingebüßt. Nach dem 8:8-Heimremis im Top-Spiel gegen den den Dritten VfR Fehlheim III weisen die Bürstädter einen Verlustpunkt mehr auf als der neue Primus TSV Ellenbach. Der TTC Lampertheim III fiel nach einer 4:9-Heimniederlage gegen den Vierten TSK Rimbach auf Rang sechs zurück.

Im Aufstiegsrennen in der Bezirksklasse-Gruppe 3 bleibt der TV Bürstadt II nach einem 9:3-Heimsieg gegen den TV Seeheim in Lauerstellung. In Gruppe 1 steht der zuletzt spielfreien SG Hüttenfeld ein Doppelspieltag bevor.

Bezirksliga-Gruppe 1, TV Bürstadt: „Mit dem 8:8 gegen Fehlheim III können wir sehr gut leben“, sagte TVB-Kapitän Frank Rosenberger. Neben Enrico Hof und Adrian Ziegler, die verletzungsbedingt in der Mitte ausfielen, mussten die Bürstädter auch Jan Epple (krank) ersetzen. Der Tabellenzweite (jetzt 20:6 Punkte) wehrte sich nach Kräften. Das TVB-Doppel Rosenberger/Karsten Bamberg holte einen Punkt. Im Spitzenpaarkreuz räumten Rosenberger und Nick Groeger 4:0 Punkte ab. Ersatzmann Sascha Handbauer gelangen ebenfalls zwei Einzelerfolge. Einen weiteren Zähler stellte Benjamin Brüderl in der Mitte sicher. Am Samstag (19.30 Uhr) haben die Bürstädter das nächste Spitzenmatch vor der Brust. Die Ried-Sechs fährt zum neuen Spitzenreiter Ellenbach (21:5 Punkte).

Bezirksliga-Gruppe 1, TTC Lampertheim III: „Beim 4:9 in Rimbach war Philipp Seiler unser einziger Stammspieler“, meinte Lampertheims Vorsitzender Uwe van gen Hassend: „Unsere Ersatzleute aus der vierten und fünften Mannschaft haben alles probiert und sich wacker geschlagen.“ Neben Seiler, der im ersten Einzeldurchgang punktete, nahmen Laurin Minich, Cevdet Uzer und das TTC-Doppel Seiler/Daniel Koth Zählbares mit. Am kommenden Wochenende ist Lampertheims „Dritte“ spielfrei. Weiter geht es erst am 14. Februar zu Hause gegen Fehlheim III. Einen Tag später geht es zu Schlusslicht SV Fürth II.

Bezirksklasse-Gruppe 1, SG Hüttenfeld: Hinter Tabellenführer SV Kirschhausen (18:4 Punkte) können der TTC Heppenheim IV (15:7), Hüttenfeld (14:6), Topspin Lorsch II und der TTC Hornbach (beide 14:8), aber auch der TV Beerfelden (12:8) auf Relegationsplatz zwei hoffen. In Hornbach muss die SGH am Freitagabend (20.15 Uhr) ran. Am Samstag (16.15 Uhr) empfängt Hüttenfelds Herrenteam, das zuletzt 8:8 gegen Heppenheim IV spielte, die Beerfelder.

Bezirksklasse-Gruppe 3, TV Bürstadt II: „Seeheim ist beim 9:3 mit ein paar Ersatzspielern angetreten. Dadurch war es eine klare Angelegenheit“, meinte TVB-Abteilungsleiter Frank Rosenberger. Die Doppel Harald Koch/Harald Gliewe und Daniel Gliewe/Sascha Handbauer stellten anfangs die 2:1-Führung her. In den Einzeln räumte Christian Hartmann auf Position drei doppelt ab. Harald und Daniel Gliewe, Nico Annarumma, Handbauer und Koch sammelten je einen Zähler. Mit 17:5 Punkten bleibt Bürstadt II dem Zweiten Königstädten III (19:3 Punkte/spielte 8:8 gegen Darmstadt 98 III) auf den Fersen. Am Freitag (20 Uhr) ist ein Sieg beim abgeschlagenen Letzten Nieder-Beerbach (0:22 Punkte) Pflicht. cpa

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional