Lokalsport Südhessen

Tischtennis 4:9-Niederlage gegen TSK Rimbach

Bürstadt II chancenlos

Bürstadt.Wegen der Herbstferien ging es am vergangenen Wochenende in den meisten Tischtennis-Hallen auf Bezirksebene ruhig zu. Zu den wenigen Ausnahmen gehörte die Rimbacher Odenwaldhalle, wo das zweite Herrenteam des TV Bürstadt in der Bezirksliga-Gruppe 1 zu Gast beim TSK Rimbach war. Für die Bürstädter Reserve war die Auswärtspartie allerdings nicht von Erfolg gekrönt: Das 4:9 war die fünfte Niederlage im fünften Spiel.

"Wir sind stark ersatzgeschwächt angetreten, da war fast nichts zu holen. Rimbach war zwar auch nicht komplett, hat aber trotzdem eine starke Mannschaft beisammen", erklärte TVB-Abteilungsleiter Frank Rosenberger. Mit den Brüdern Harald und Gliewe war das Bürstädter Spitzenpaarkreuz unpässlich. Zudem fehlten Kevin März, Benjamin Brüderl und Karsten Bamberg. Vorne heimsten Jan Epple und Burkhard Hefter zwei Zähler kampflos ein - Rimbachs Thomas Krämer war nicht angetreten. So kam auch das Doppel Hefter/Thomas Schremser gegen Krämer/Heinz Gröschl zu seinem Punktgewinn. In der Mitte war Schremser in vier Sätzen gegen Georg Walter erfolgreich. Für den TVB II geht die Runde an Allerheiligen (Mittwoch, 20 Uhr) beim Viertletzten TSV Auerbach (3:5 Punkte) weiter.

In der Bezirksklasse-Gruppe 1 hofft der TV Bürstadt III, zeitnah wieder Zählbares mitnehmen zu können. "In den nächsten Wochen werden wir auf jeden Fall irgendwann wieder punkten", ist sich Rosenberger sicher. Ob der Neunte (2:6 Punkte) schon am Freitag (20.15 Uhr) beim Sechsten TSV Reichenbach (3:5) etwas reißen kann, wagt der Abteilungsleiter zu bezweifeln. "Reichenbach ist sehr heimstark und gegen uns auch Favorit", meint er. cpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel