Lokalsport Südhessen

Tennis Bezirksliga-Tabellenführer nach 6:0 gegen Pfungstadt / TC Biblis mit Niederlage in Verbandsliga und Sieg in Bezirksoberliga

Bürstadt macht kurzen Prozess

Biblis.Nach nur zwei Spieltagen gehen die Tennisteams in eine sechswöchige Sommerpause. Das Verbandsligateam des TC Biblis musste beim TC Wetzlar die erste Saisonniederlage einstecken, dafür gewann die zweite Garnitur zu Hause gegen die TG Crumstadt und geht als Bezirksoberliga-Zweiter in die Unterbrechung. In der Bezirksliga konnte sich der Damen-Sechser des TC Bürstadt dagegen die Spitzenposition sichern. Nach dem ersten Heimsieg gegen den TAS Pfungstadt gehen die Bürstädterinnen als Bezirksliga-Primus in die Sommerpause.

TC Wetzlar – TC Biblis 4:2

Der TC Biblis musste am zweiten Saisonspieltag der Damen-Verbandsliga die erste Niederlage in diesem Jahr einstecken. In Wetzlar verlor das Quartett um Spielführerin Ann-Kathrin Thoma mit 2:4 und fiel auf den sechsten Tabellenplatz zurück. „Auf den ersten beiden Positionen war Wetzlar richtig stark aufgestellt. Da hatten wir absolut keine Chance“, sagte Thoma.

So verlor die Mannschaftsführerin ihr Einzel deutlich, auch danach vermochte Celine Jobst wenig auszurichten. Anschließend hielt Fabienne Jobst mit einem Zwei-Satz-Sieg den Bibliser Vierer zwar im Rennen, doch im vierten Einzel musste Danjana Luisa Schneider ihr Spiel abgeben: „Das war richtig schade, denn Danjana hat stark gekämpft und auch erst im Champions-Tiebreak mit 11:13 ganz knapp verloren“, kommentierte Thoma.

TC Biblis II – TG Crumstadt II 5:1

Nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel setzt sich die zweite Damengarnitur des TC Biblis an der Bezirksliga-Tabellenspitze fest. Allerdings mussten sich die Gurkenstädterinnen gegen Crumstadt strecken: „Gegenüber der Vorwoche war die TGC ein deutlich stärkerer Gegner. Im Endeffekt hatten wir aber unseren Spaß und nehmen den Erfolg gerne mit. Zum Meisterschaftsfavoriten würde ich uns aber trotzdem nicht erklären“, sagte die Bibliser Mannschaftsführerin Franziska Gabriel.

Dabei lief es zumindest für Gabriel nicht wie gewohnt. Auf der ersten Position musste die Bibliser Spitzenspielerin ihr Match im dritten Satz mit 7:10 abgeben. Während sowohl Leonie Münzenberger als auch Selina Schmitt ihre Einzel relativ locker gewannen, musste auch Katharina Grünig auf der vierten Position in den Champions-Tiebreak, wo sie sich mit 11:9 durchsetzte. Gabriel: „Kathi hat richtig krass gekämpft und am Ende knapp gewonnen. Das war eine sehr starke Leistung.“

Nachdem Franziska Gabriel und Martina Beirich das erste Doppel gewannen, war den Bibliserinnen der zweite Saisonsieg sicher. Trotzdem gab Crumstadt nicht auf, im zweiten Doppel setzten sich Leonie Münzenberger und Selina Schmitt erst im Champions-Tiebreak durch.

TC Bürstadt – TAS Pfungstadt 6:0

Mit einem glatten Heimsieg über Pfungstadt und der Bezirksliga-Tabellenführung im Rücken gehen die Bürstädterinnen in die Sommerpause. „Das war eine richtig gute Revanche für die letzte Saison, als wir gegen die Pfungstädterinnen ja noch mit 1:5 verloren hatten“, freute sich die Bürstädter Kapitänin Celine Gebhardt. Als Meisterschaftsfavorit sieht sie ihre Mannschaft dennoch nicht: „Dazu ist unsere Gruppe zu ausgeglichen. Wir bekommen es ja erst nach der Pause mit den stärksten Teams zu tun. Stockstadt II und Alsbach/Hähnlein darf niemand unterschätzen, und auch BR Erbach traue ich noch einiges zu.“ rago

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional