Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga Letztes Heimspiel des Trainers gegen SSV Reichenbach

Catic hört bei SG NoWa auf

ried.Am Pfingstsonntag steht für die Riedclubs aus der Kreisliga A der vorletzte Saisonspieltag an. Während die SG Nordheim/Wattenheim im letzten Heimspiel vor dem Abstieg in die Kreisliga B den SSV Reichenbach empfängt, reist der FV Biblis zum Tabellenführer Olympia Lorsch. Die Lampertheimer Azzurri müssen beim Zweiten SV Lörzenbach antreten, Stadtrivale VfB Lampertheim hofft beim TSV Reichenbach auf einen Sieg (alle Spiele ab 15.15 Uhr).

SG NoWa – SSV Reichenbach

Für das letzte A-Liga-Heimspiel hat sich die Sportgemeinde einiges vorgenommen. Gegen den Tabellenvierten will die Mannschaft von Trainer Hamdija Catic drei Punkte einfahren, auch wenn der Abstieg nicht mehr zu verhindern ist. „Wir hatten in der gesamten Saison immer wieder viele Verletzte und dazu kaum Pech. Der Abstieg ist nicht schön, aber wir haben es versucht. In den letzten beiden Spielen werden wir das Gaspedal noch einmal durchtreten“, sagt Catic, der sein Traineramt nach dem letzten Spieltag aufgeben wird. Allerdings weiß Catic, dass es gegen den SSV nicht einfach wird: „Das ist eine starke Truppe, die sich über die gesamte Runde gut präsentiert hat. Wir wollen dennoch gewinnen und den Abstieg zumindest ein kleines bisschen versöhnlicher machen.“ Zuletzt gewann die SG NoWa das Stadtduell gegen den FV und Catic wird gegen den SSV auf eine ähnliche Mannschaft setzen: „Es wird keine großen personellen Änderungen geben, eventuell wird unser A-Jugendspieler Georgi in der Startelf stehen. Wir haben ja über die ganze Runde immer wieder Spieler aus unserer A-Jugend in die erste Mannschaft geholt. Oft war das zwar ungewollt, es ist aber gut für die sportliche Zukunft der SG NoWa. Die Talente bekommen so ihre Chance und in der ersten Mannschaft ist damit für Konkurrenz gesorgt.“

TSV Reichenbach – VfB Lamperth.

„Ich hatte neun Punkte aus den letzten drei Saisonspielen gefordert. Drei haben wir zuletzt gegen die Lorscher Olympia geholt und die anderen sechs wollen wir auch noch haben, um die Saison vernünftig abzuschließen und vielleicht auch noch auf den fünften Tabellenplatz zu klettern. Gegen den TSV werden wir Vollgas geben und durch einen Auswärtssieg vielleicht auch etwas den Azzurri helfen“, sagt VfB-Trainer Stefan Svrga vor dem Auswärtsspiel gegen den Tabellendreizehnten. Allerdings weiß Svrga, dass seine Mannschaft die Reichenbacher nicht unterschätzen darf, zumal der TSV noch gegen die Abstiegsrelegation kämpft: „Das Hinspiel haben wir zwar gewonnen, aber seitdem hat sich das Team des TSV verändert und auch einen neuen Trainer geholt.“

SV Lörzenbach – Azzurri

Die Azzurri stecken noch mitten im Kampf gegen die Abstiegsrelegation. Aktuell beträgt der Vorsprung zum 14. Tabellenplatz gerade einmal zwei Punkte. Im Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten hofft Azzurri-Coach Martin Göring deshalb darauf, mindestens einen Punkt aus Lörzenbach entführen zu können.

SC Olympia Lorsch – FV Biblis

Nach der schwachen Leistung der Bibliser im Heimspiel gegen die SG Nordheim/Wattenheim hoffen die Bibliser am Sonntag darauf, den Lorschern die vorzeitige Meisterschaft vermiesen zu können. „Wir haben gegen die Lorscher eigentlich nichts zu verlieren und wollen nicht unbedingt mit dem SC die Meisterschaft feiern. Für uns spricht, dass wir uns gegen starke Gegner in dieser Saison oft etwas leichter getan haben. Das gelingt uns am Sonntag hoffentlich erneut“, sagt FVB-Trainer Roman Link. rago

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional