Lokalsport Südhessen

Fußball-C-Liga Primus Hüttenfeld muss zur formstarken SG Wald-Michelbach II / SVB empfängt Italia

„Druck seit erstem Spieltag“

Archivartikel

Ried.Punktgleich mit dem Zweiten TSV Gras-Ellenbach geht C-Liga-Spitzenreiter SG Hüttenfeld in den 24. Spieltag. Am Sonntag ist die SGH zu Gast bei der SG Wald-Michelbach II. Der Vorletzte Birlikspor Biblis schaut derweil bei der 1b-Elf der TSV Auerbach vorbei. Außerdem empfängt die Reserve von Eintracht Bürstadt den SSV Reichenbach II und der FV Biblis II trifft zu Hause auf den SV Zwingenberg. Schlusslicht SV Bobstadt hat den Dritten Italia Bensheim zu Gast.

SG W.-Michelb. II – SG Hüttenfeld

„Das Gefühl, gejagt zu werden, kennen wir seit Beginn der Runde“, macht Hüttenfelds Co-Trainer Rick Rodriguez keine flatternden Nerven unter seinen Spielern aus. Im Gegenteil: „Dass wir den guten Lauf aus der Hinrunde nicht ewig halten würden, war klar. Gronau war aber kein leichter Gegner, das wussten wir schon vor dem 1:1. Ich habe nicht das Gefühl, dass die Jungs einen Gegner unterschätzen.“

So ist auch der Respekt vor Wald-Michelbach II (30 Punkte) groß. „Sie sind schwer einzuschätzen“, ist dem Vertreter von Chefcoach Jury Mai (Urlaub) nicht entgangen, dass die Odenwälder zuletzt gegen Schwanheim (3:1), Biblis II (2:1) und Bobstadt (7:1) stark aufspielten. Hüttenfelds Ziel sind dennoch drei Punkte. Verletzungsprobleme bereiten Rodriguez Sorgen. Mit Offensivlenker Andy Zehnbauer und Kapitän Julius Klute sind gleich zwei Leistungsträger fraglich, Marvin Greiner und Philipp Heß fallen sicher aus.

SV Bobstadt – Italia Bensheim

Nach dem 1:7 gegen Wald-Michelbach II bleiben die Bobstädter Aussichten bescheiden. In den verbleibenden sieben Partien müsste das Schlusslicht nahezu allen Bilanzen entgegenwirken. Am Dienstag musste Spielertrainer Mirco Geschwind das Training absagen, für das Donnerstagstraining plante der SVB-Coach mit einer Minimalbesetzung. „Wir haben viele angeschlagene und verletzte Spieler“, beklagt der 42-Jährige – und hofft, dass sich seine Spieler nicht zu früh aufgeben: „Wenn es so kommen sollte, muss sich jeder die Charakterfrage stellen.“ Gegen den Dritten Bensheim rechnet sich Geschwind nicht viel aus: „Ich erwarte nur die Einstellung, dass wir alles geben.“

FV Biblis II – Zwingenberg

Nach einem Zwischenspurt mit 13 von 15 möglichen Punkten ging die Bibliser A-Liga-Reserve zuletzt gegen Wald-Michelbach II (1:2) und bei Italia Bensheim (1:4) leer aus. Das Vier-Punkte-Polster auf Relegationsplatz 13 will der Zehnte mit einem Dreier gegen den Zwölften Zwingenberg ausbauen.

Et. Bürstadt II – Reichenbach II

Mit Siegen gegen Gronau (5:4), Mitlechtern II (1:0) und Auerbach II (3:1) hielt die Eintracht den Verfolgerstatus aufrecht. „Spielerisch war deutlich mehr zu sehen“, nennt Spielertrainer Amir Nur das Erfolgsgeheimnis. Gegen den Drittletzten Reichenbach II will Bürstadt den vierten Dreier in Serie hinlegen.

Auerbach – Birlik. Biblis

Sieben Punkte fehlen Birlikspor (14 Punkte) zum SV Schwanheim, der Relegationsplatz 13 belegt. Beim Achten Auerbach II würde der Vorletzte gerne den ersten Sieg im fünften Punktspiel unter Trainer Vural Tasdelen einfahren. cpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional