Lokalsport Südhessen

Tennis Gruppenliga-Tabellenführer kann Langen II distanzieren / Bürstadts Kapitän Benes vor Heimspiel gegen Arheilgen zurückhaltend

Ein Sieg – und Bobstadt darf vom Titel träumen

Ried.Schon nach dem zweiten Spieltag gehen die Tennis-Teams aus dem Ried für etwa anderthalb Monate in die Sommerpause. Gruppenliga-Tabellenführer TG Bobstadt empfängt den TK Langen II, in der Bezirksoberliga gastiert die SG Arheilgen beim TC Bürstadt. Zudem empfängt in der Bezirksliga der TC Hofheim die MSG Pfungstadt, der Herrenvierer des TC Lampertheim den TC Michelstadt.

TG Bobstadt – TK Langen II (Sonntag, 9 Uhr)

Mit der zweiten Garnitur des TK Langen empfängt der Bobstädter Herrensechser vor der Sommerpause eine Mannschaft, von der TGB-Kapitän Thomas Bär nach dem ersten Spieltag etwas überrascht ist: „Zum einen hätten wir unsererseits nicht unbedingt damit rechnen können, gegen BW Bensheim so hoch zu gewinnen. Dass aber Langen II verloren hat, war eine kleine Überraschung. Diese Mannschaft hatte ich eigentlich mit zu den Favoriten gezählt.“

Für das Duell am Sonntag hofft Bär, dass seine Mannschaft an die Leistung der Vorwoche anknüpfen kann, auch wenn er den Sieg aus der letzten Woche nicht zu hoch bewertet wissen will: „Die Bensheimer waren schwach, darauf dürfen wir uns nichts einbilden. Gegen Langen wird das anstrengender. Wenn die wollen, können die richtig gut spielen.“

Da auch der erklärte Mitfavorit aus Bad-Soden am vergangenen Sonntag überraschend verlor, macht die aktuelle Situation die Bobstädster nun möglicherweise zum Meisterschaftskandidat. „Wenn wir gegen Langen gewinnen und die Tabellenspitze behaupten, wäre einiges möglich. Das habe ich auch zur Mannschaft gesagt: Wenn wir gegen die gewinnen, fange sogar ich an, an den Aufstieg ernsthaft zu glauben“, so Bär.

TC Bürstadt – SG Arheilgen (Sonntag, 9 Uhr)

Nach der glatten Auswärtsniederlage am vergangenen Sonntag hat der Bürstädter Herrensechser am Sonntag zum ersten Mal in diesem Jahr Heimrecht. Allerdings schätzt Kapitän Krystof Benes die Chancen auf einen Coup gegen die SG Arheilgen in der Gruppe als eher gering ein: „Ein Sieg wäre wirklich eine Überraschung. Neben Bad-König ist Arheilgen sicherlich zu den Favoriten zu zählen. Unser Ziel ist nicht unbedingt der Sieg, obwohl man das als Sportler ja immer will. Mindestens wollen wir ihnen allerdings das aber Leben so schwer wie möglich machen.“

TC Hofheim - MSG Pfungstadt (Sonntag, 9 Uhr)

Nach der glatten Auswärtsniederlage zum Saisonauftakt genießt der Hofheimer Vierer am Sonntag Heimrecht. Mit der MSG Pfungstadt empfängt das Sextett um Mannschaftsführer Benedikt Nold einen weiteren Gruppenfavo0ritewn: „Wir werden natürlich unser Bestes geben, aber es wird schwierig.“ Dass die Pfungstädter zum Saisonauftakt ausgerechnet gegen den Sechser des TC Biblis verloren, überraschte Nold: „Die Bibliser Spieler kennen wir ja alle aus der Jugend. Dass die gutes Tennis spielen können, war uns klar. Dass sie die Pfungstädter so deutlich abziehen – damit habe ich nicht gerechnet.“

TUS Griesheim – TC Biblis (Sonntag, 9 Uhr)

Auch am zweiten Spieltag steht für das Bibliser Herrenteam eine Auswärtspartie an. Diesmal geht es nach Griesheim und bei einem erneuten Auswärtssieg könnten sich die Gurkenstädter als Favorit in die Sommerpause verabschieden. „Ich zähle die Griesheimer zu den Favoriten. Wir dürfen unseren Sieg nicht überschätzen. Es wäre zwar schön, mit einem weiteren Erfolg in die Sommerpause zu gehen, aber diesmal wird das sehr schwierig.“. rago

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional