Lokalsport Südhessen

Fußball-Gruppenliga Aufsteiger gelingt spätes 2:2 / Stürmer Juan Marroqui Cases erzielt beide ETB-Treffer

Eintracht Bürstadt schockt FC 07 Bensheim

Bensheim.Der Bürstädter Eintracht ist bei ihrem Debüt in der Fußball-Gruppenliga Darmstadt ein später, aber nicht unverdienter Achtungserfolg gelungen. Bei Verbandsliga-Absteiger FC 07 Bensheim kam der Aufsteiger aus dem Ried zu einem 2:2 (1:1)-Auftaktremis.

„Es ist ein etwas glücklicher Punkt für uns. Wir haben den Fehler in der Bensheimer Abwehr gnadenlos ausgenutzt“, sagte Bürstadts Fußball-Abteilungsleiter Markus Haßlocher zu jener Szene, die die mitgereisten Eintracht-Anhänger in der 90. Minute in Feierstimmung versetzte. Nach einem langen Ball aus der Bürstädter Hälfte waren sich zwei Bensheimer Verteidiger uneins. Eintracht-Stürmer Juan Marroqui Cases bedankte sich und hob das Spielgerät zum 2:2-Ausgleich über FC-Torwart Kevin Krezdorn. „Für uns ist das natürlich ein gefühlter Sieg, wir haben uns riesig gefreut. Bensheim hätte vorher auch das 1:3 oder 1:4 machen können. Dass wir nie aufgegeben haben und noch zum Ausgleich gekommen sind, spricht aber für unsere Willensstärke“, merkte Haßlöcher an.

Wenn ein Fußballverein mit dem Aufstieg in die nächst höchste Spielklasse einen Meilenstein in seiner Geschichte erreicht, gibt es für den ersten Spieltag in der neuen Liga – bei aller Euphorie – nur eine Devise: gut aus der Affäre ziehen, und nach Möglichkeit nicht verlieren. Erst recht, wenn der Auftaktgegner so schier übermächtig daherkommt wie Bensheim 07.

Becker holt Strafstoß heraus

Der Elf von Trainer Benjamin Sigmund waren all diese Überlegungen zunächst jedoch egal. In der 13. Minute holte Neuzugang Vitali Becker einen Foulelfmeter heraus. Vom Punkt scheiterte Marroqui Cases zunächst an Krezdorn, der Nachschuss des Deutsch-Spaniers saß jedoch – 1:0 für Bürstadt (13.). Die 07er wirkten nach dem überraschenden Rückstand ein wenig geschockt. Allerdings machte Haßlöcher auch bei seinen Schützlingen eine gewisse Nervosität aus. „Wir hatten Fehler in unserem Spielaufbau, die wir sonst nicht machen. Das war wohl der Anspannung des ersten Spiels in der neuen Liga, aber auch dem starken Gegner aus Bensheim geschuldet“, räumte er ein. Beim 1:1 durch den früheren Darmstädter Drittliga-Profi Elton da Costa ließ Bürstadts Abwehr den Bensheimer Spielertrainer zu viel Raum (30.). Auch Dennis Konietzko stand nach einem Eckball frei – 1:2 (57.).

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional