Lokalsport Südhessen

Tischtennis-Verbandsliga TVL II bleibt unbesiegt

Famose Bilanz des Meisters

Archivartikel

Lampertheim.Als ungeschlagener Meister wollte sich die zweite Herrenmannschaft des TTC Lampertheim aus der Tischtennis-Verbandsliga Süd verabschieden. Diese allerletzte Vorgabe des Vorsitzenden Uwe van gen Hassend haben die Spargelstädter mit zwei Siegen in den letzten beiden Saisonpartien erfüllt: Einem 9:1-Heimerfolg über den Tabellendritten Eintracht Frankfurt ließ Lampertheims „Zweite“ ein 9:3 gegen die TG Obertshausen II folgen.

Die Saisonbilanz der Drittliga-Reserve liest sich mit 35:1 Punkten famos – der einzige Verlustpunkt war im Hinspiel gegen den Siebten Obertshausen II zustande gekommen. Auch diesmal ging es eng zu. Zwar lag die Lampertheimer Reserve gegen die TGO schnell mit 5:2 vorn. Doch Ahmet Topal, der gegen Jugendnationalspieler Lennart Dürr ran musste, und Thomas Kern, der in der Mitte auf Simon Tiede traf, behaupteten sich erst im fünften Satz gegen ihre Kontrahenten. Kern behielt auch in seinem zweiten Einzelmatch gegen Edin Donlagic die Nerven – 11:6 hieß es im letzten Durchgang.

Eintracht ohne Chance

Gegen Aufsteiger Eintracht Frankfurt, der vor zehn Tagen mit einem 7:9 gegen Vizemeister Alemannia Königstädten die allerletzte Chance auf die Relegation verspielt hatte, tat sich Lampertheims „Zweite“ weitaus leichter.

Lediglich Routinier Topal musste sich gegen Eintracht-Spitzenspieler Khoa Ta Tuan mit 14:12 im fünften Satz geschlagen geben. Vier Einzel- und zwei Doppelpartien entschieden die Lampertheimer schon nach drei Sätzen für sich. In der Hessenliga Süd-West bekommen es die Spargelstädter künftig unter anderem mit dem TTC Heppenheim und dem TTV Topspin Lorsch zu tun.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional