Lokalsport Südhessen

Fußball-B-Liga Selbstbewusst zum Zweiten Zotzenbach

FC Olympia plant Coup

Archivartikel

Lampertheim.In der Fußball-B-Liga ist der FC Olympia Lampertheim zwar längst noch kein etablierter Favoritenschreck. Doch die Tatsache, am vergangenen Sonntag mit dem 3:2-Heimsieg dem ISC Fürth fast die Meisterschaft verdorben zu haben, beweist, dass die Lampertheimer endlich mit den Großen der Liga mithalten können. Und am kommenden Sonntag können sie ihre neugewonnene Aufmüpfigkeit beim Tabellenzweiten FSV Zotzenbach erneut unter Beweis stellen.

„Zotzenbach ist ein sehr großes Kaliber und sicherlich der Favorit. Wir sind aber als Mannschaft gewachsen. Ich traue uns zu, dass wir auch dieses Mal nicht mit leeren Händen aus dem Odenwald zurückkehren werden“, unterstreicht FCO-Sportausschussvorsitzender Patrick Andres.

Erneut wird es personelle Änderungen bei der Olympia geben. Quasim Safi muss noch seine Rote Karte aus dem Spiel gegen den SV/BSC Mörlenbach abbrummen. Und auch Benjamin Bowers fehlt genauso wie Tolga Boztepe, der beruflich verhindert ist. Dafür kehrt Arton Kabashi in die Mannschaft zurück. „Vielleicht schnürt sich unser Trainer Thomas Düpre, wie erfolgreich gegen Fürth geschehen, noch einmal die Fußball-Stiefel“, berichtet Andres über einen Gedankengang bei der Personalplanung für die nächste B-Liga-Aufgabe.

FSG II hat vorgelegt

Bereits ausgetragen hat die FSG Riedrode II ihr Heimspiel gegen den FC Schönmattenwag. Das Duell der beiden Mannschaften aus dem Tabellenmittelfeld endete am Dienstagabend 4:0 für die Riedroder Reservisten, die somit unbeschwert in den Mai tanzen konnten. hias

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional