Lokalsport Südhessen

Fußball-B-Liga FSG Riedrode II unterliegt in Wald-Michelbach

FC Olympia und Hüttenfeld trumpfen auf

Ried.Zwei Heimsiege und eine Auswärtsniederlage – das war die Bilanz der drei B-Ligisten aus dem Ried. Während sich die SG Hüttenfeld und Olympia Lampertheim mit Bravour ihren durchaus anspruchsvollen Heimaufgaben entledigten, bezog die FSG Riedrode II eine 1:2-Niederlage bei Türkspor Wald-Michelbach.

Olympia Lampertheim – Trösel 6:1

Dem FCO gelang ein Traumstart, so dass er nach 20 Minuten mit 3:0 führte. Schon in der sechsten Minute gelang Öczkan Bagci das 1:0, ehe die Lampertheimer nur vier Minuten später das 2:0 durch Simon Hanusch bejubeln durften. Justin Ekkerink war der Torschütze zum 3:0 (20.). Danach kam es zu einem Bruch im Lampertheimer Spiel, so dass kurz vor und unmittelbar nach der Halbzeit die Tröseler ihre starke Phase hatten. Es spricht für die Olympia, dass sie auch in dieser Phase einen Treffer erzielte, denn in der 48. Minute gelang Simon Hanusch das 4:0.

Nachdem Trösels Stefan Zink in der 50. Minute auf 4:1 verkürzt hatte, legten die Olympianer in der Schlussphase nach. Kurz nachdem Dewran Kisin in der 70. Minute das 5:1 gelang, setzte Justin Ekkerink mit dem 6:1 in der 74. Minute den Schlusspunkt. Ekkerink war neben Simon Hanusch bester Akteur im Olympia-Trikot. „Unser Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Bei den Tröselern hat mir imponiert, dass sie zu keiner Phase der Begegnung aufsteckten“, konstatierte Lampertheims Sportausschussmitglied Patrick Andres.

T. W.-Michelb. – FSG Riedrode II 2:1

„Das Ergebnis trat etwas in den Hintergrund“, sagte Riedrodes Vorstandsmitglied Fabian Kreiling und sprach dabei den schmerzhaften Zusammenprall zwischen Jan Herzberger und Marcel Berger an, die mit dem Notarztwagen nach Heidelberg bzw. Weinheim ins Krankenhaus gebracht wurden.

Effizient zeigte sich Türkspor vor dem Riedroder Tor, so dass es in der 37. Minute nach Savas Keskins schönem Treffer 1:0 stand. Die Vorentscheidung fiel in der 70. Minute, als Seyhan Bekyigit das 2:0 markierte. Der FSG gelang immerhin der Ehrentreffer durch Sefkan Pircek in der 80. Minute.

SG Hüttenfeld – Kirschhausen 3:0

Gegen einen defensiv eingestellten SV Kirschhausen trug die SG Hüttenfeld einen hochverdienten 3:0-Sieg davon. „Ich bin so froh über die Leistung meiner Mannschaft, weil wir personell nicht gerade auf Rosen gebettet waren“, lautete das Fazit von Trainer Jury Mai. Ein von Kevin Rathgeber verwandelter Foulelfmeter brachte Hüttenfeld in der 24. Minute das 1:0. Michael Haas erhöhte auf 2:0 (56.). Es dauerte keine weiteren vier Minuten, als der Hüttenfelder Sieg perfekt war, denn Jan Heinrich erzielte das 3:0. hias

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional