Lokalsport Südhessen

Fußball-B-Liga 2:2 gegen Kirschhausen / TVL II verliert

FC Olympia verspielt Vorsprung

ried.In der Fußball-B-Liga musste die zweite Mannschaft des TV Lampertheim beim FC Fürth II Federn lassen und verlor mit 1:3. 2:2 hieß es nach 90 spannenden Minuten zwischen der Lampertheimer Olympia und Kirschhausen.

Ol. Lamperth. - Kirschhausen 2:2

Im ersten Spitzenspiel der neuen Saison büßte der FC Olympia Lampertheim einen 2:0-Vorsprung ein und musste sich mit einem 2:2 begnügen. Gleich nach zwei Minuten gingen die Olympianer in Führung. Sengün setzte sich über Außen durch und flankte flach in den Strafraum. Kirschhausens Torwart Simon Ende hatte den Ball schon sicher, ließ ihn danach aber fallen. Thomas Wistuba stand am richtigen Ort und brauchte beim 1:0 nur noch abzustauben. Nach Chancen auf beiden Seiten gelang dem FC Olympia das 2:0 in der 38. Minute. Bei Justin Ekkerinks Schuss aus 16 Metern ins kurze Eck blieb Ende keine Abwehrmöglichkeit. Doch mit dem Halbzeitpfiff gelang Kirschhausen durch Sebastian Wolf der Anschlusstreffer. Der leicht abgefälschte Ball landete im Lampertheimer Tor. 2:2 hieß es dann in der 56. Minute. Lampertheims Heinze leistete sich einen Fehlpass. Dieses Geschenk nahm Andreas König vom SV Kirschhausen dankend an. "Die Zuschauer haben ein tolles Spiel gesehen. Ständig ging es hin und her", berichtete Patrick Andres vom Sportausschuss der Olympia.

FC Fürth II - TV Lampertheim II 3:1

Wesentlich mehr drin war für die zweite Mannschaft des TV Lampertheim beim FC Fürth II, die durch die kurzfristigen Ausfälle von Luca Rosenberg und Sascha Höfler zum improvisieren gezwungen war. In der ersten Halbzeit waren die Gäste aus der Spargelstadt die dominierende Mannschaft. Nach Patrick Bleiziffers schönem Treffer zum 0:1 in der 36. Minute hätte mit dem Halbzeitpfiff auch das 0:2 fallen müssen, doch Mike Bittners Schuss blieb die sichere Beute von Fürths Torwart Timo Hölzing. "Ein unberechtigter Strafstoß durch Ercan hat uns dann aus dem Konzept gebracht", sah TVL-Coach Jury Mai seine Mannen beim 1:1 in der 55. benachteiligt. Als Ercan nach einem individuellen Lampertheimer Fehler auch in der 59. Minute zum 2:1 traf, kam der TVL II nicht mehr in die Gänge. Dennoch wäre Bleiziffer, der besser zu Thomas Richter hätte spielen sollen, in der 84. Minute fast das zwischenzeitliche 2:2 geglückt. hias

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel