Lokalsport Südhessen

Handball

Flames können Verlust auffangen

Archivartikel

Bensheim.Der Schlussstrich unter die Bundesliga-Saison (wir berichteten) erfordert von den Handballerinnen der HSG Bensheim/Auerbach eine Neuorientierung auf allen Sektoren. In der nächsten Woche ist ein Treffen zwischen Geschäftsführung und der sportlichen Leitung um Trainerin Heike Ahlgrimm geplant, bei der die nächsten Schritte besprochen werden sollen. Aktuell befinden sich die Flames wegen der Länderspielpause in einer regulären Auszeit. Am 31. März sollte das Mannschafts-Training wieder aufgenommen werden. Ob und in welcher Art und Weise das möglich sein kann, soll bei dieser Sitzung erörtert werden, erklärt Geschäftsführer Michael Geil. Der Abbruch verursacht bei den Flames wegen der vier ausstehenden Heimspiele eine Lücke im Etat, die der Geschäftsführer auf „etwa fünf Prozent“ beziffert. Ein Verlust, den der Bundesligist auffangen kann. „Wir stehen nicht vor dem finanziellen Knockout“, betont Geil und verweist auf die solide wirtschaftliche Basis. eh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional