Lokalsport Südhessen

Handball

Flames verlieren in Blomberg

Archivartikel

Blomberg.Die HSG Blomberg-Lippe bleibt ein Angstgegner der HSG Bensheim/Auerbach. Das 28:32 (13:12) bedeutete die sechste Niederlage im sechsten Spiel in der Frauenhandball-Bundesliga seit 2013 kassierte. Dabei konnten die wieder mit nur neun Feldspielerinnen in der Sporthalle am Schulzentrum Blomberg angetretenen Flames das Spielgeschehen lange Zeit offen gestalten, ehe ihnen angesichts der fehlenden personellen Alternativen regelrecht die Luft ausging. Dass nach 42 Minuten auch noch Sarah van Gulik wegen Disqualifikation ausfiel, spielte den Gastgeberinnen sicher in die Karten.

„Uns hat am Ende die Kraft verlassen. Wir haben es Blomberg sehr schwer gemacht, doch am Ende sind uns dann ein paar Fehler zu viel unterlaufen. Das passiert schon einmal, wenn man kaputt und der Kopf leer ist“, sagte Trainerin Heike Ahlgrimm. „Daraus resultierten einfache Gegentore, die uns das Genick gebrochen haben. Letztlich haben wir aber erneut bestätigt, dass wir endgültig in der Bundesliga angekommen sind.“ rs

Flames-Tore: Schmele (6/3), Ettaqi (5), Platen (1), Friedberger (3), Freriks (6), Van Gulik (1), Maidhof (2), Sobiech (3).

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel