Lokalsport Südhessen

Fußball

Frankfurts Neue sehen Potenzial

Archivartikel

Frankfurt.Mit großen Ambitionen sind die Neuzugänge Djibril Sow und Dominik Kohr in die Vorbereitung bei Eintracht Frankfurt gestartet. „Mein persönlicher Wunsch ist es, dieses Jahr einen weiteren Schritt nach vorn zu machen. Mit der Eintracht wollen wir an das anknüpfen, was das Team im vergangenen Jahr gezeigt hat und uns zugleich auch weiterentwickeln“, sagte Rekordeinkauf Djibril Sow.

Der von Young Boys Bern gekommene Schweizer Nationalspieler und Wunschkandidat von Trainer Adi Hütter kostete etwa neun Millionen Euro Ablöse. „Natürlich verspüre ich einen gewissen Druck, aber das ist normal. Ich verstehe das auch eher als Wertschätzung. Diese will ich zurückzahlen“, sagte der 22 Jahre alte Sow.

Der Ex-Leverkusener und ehemalige U-21-Nationalspieler Kohr erklärte: „Die Entwicklung hier in Frankfurt ist großartig. Ich will helfen, damit es so weitergeht. Ich glaube außerdem, dass hier noch mehr Luft nach oben ist.“ dpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional