Lokalsport Südhessen

Spiel der Woche Fußball-Gruppenligist Riedrode erwartet den SV Geinsheim zum Duell der Aufsteiger

FSG hofft auf nächsten Paukenschlag

Archivartikel

Riedrode.Bereits am Samstag um 17 Uhr empfängt die FSG Riedrode in der Gruppenliga Darmstadt den SV 07 Geinsheim auf dem heimischen Waldsportplatz zum Aufsteigerduell. Für beide Seiten passt die Bezeichnung „Liganeuling“ dabei aber nur bedingt. So spielt der Fusionsverein FSG Riedrode zwar erstmals im Darmstädter Fußball-Oberhaus, mit dem FSV Riedrode stieg einer der beiden Vorgängervereine aus dem Bürstädter Ortsteil allerdings erst in der Saison 2016/17 aus der Gruppenliga Darmstadt ab. Die Gäste aus dem Treburer Ortsteil Geinsheim sind ebenfalls Gruppenligaluft gewohnt. Nach zwei Jahren in der Verbandsliga Süd stieg man in der Saison 2017/18 als Tabellen-13. aus der Gruppenliga Darmstadt in die Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau ab und schaffte als Kreisoberliga-Vize über die Aufstiegsrunde letzte Saison die sofortige Rückkehr.

Beide Teams mit Trainer-Duos

„Der SV Geinsheim ist ein Verein, der in den letzten Jahren sogar in der Verbandsliga gespielt hat und davor ja viele Jahre zu den festen Größen in der Gruppenliga Darmstadt zählte. Da wird schon guter Fußball gespielt“, hat Andreas Keinz, der die FSG Riedrode gemeinsam mit Duro Bozanovic trainiert, vor den Gästen Respekt. Ebenso wie bei der FSG werden auch beim SVG die Dinge von einem gleichberechtigten Trainerduo bestimmt, das mit Kim Ginkel und Florian Auer praktisch aus zwei Spielertrainern besteht, von denen Auer nach einem Kreuzbandriss aber zuletzt die Geschicke ausschließlich von außen begleiten konnte.

„Florian hat jetzt das Okay bekommen, dass er selbst langsam wieder Sport betreiben darf“, ist Ginkel froh, dass sich die Verletztenliste der Geinsheimer zumindest wieder etwas lichtet. Die FSG ist für den Geinsheimer Coach auch kein typischer Aufsteiger. „Sie haben eine Mannschaft beisammen, die am Rundenende sicherlich im vorderen Mittelfeld zu erwarten ist, für uns geht es dagegen nach dem Aufstieg nur um den Klassenerhalt“, erklärt Ginkel, dem zwischenzeitlich gleich sieben Stammspieler fehlten.

SVG-Kapitän Alexander Melchior bestritt zuletzt beim 4:1-Heimsieg über Eintracht Bürstadt nach langer Verletzungspause sein erstes Saisonspiel „Er hat in der Aufstiegssaison fast 30 Tore für uns geschossen, natürlich macht es sich bemerkbar, wenn dir so jemand fehlt. Das gilt auch für Marcel Hammann, der in der vergangenen Runde zehn Tore für uns erzielt und 15 aufgelegt hat“, unterstreicht Ginkel. Hammann muss wegen eines Bänderrisses im Gegensatz zu Melchior allerdings weiterhin pausieren. „Wir hätten in dieser Runde schon drei Punkte mehr sammeln können“, bedauert Ginkel, dass im Moment genau diese drei Zähler die Geinsheimer noch von den Nichtabstiegsrängen trennen.

Keinz zeigt Respekt

Dass der SVG mit Eintracht Bürstadt zuletzt den Bürstädter Lokalrivalen mit 4:1 geschlagen hat, ist FSG-Trainer Andreas Keinz nicht entgangen. „Die Eintracht hat eine gute Mannschaft, die man erst einmal mit 4:1 bezwingen muss“, erwartet Keinz hoch motivierte Gäste. Die FSG setzte dabei zuletzt nach vier sieglosen Spielen in Folge aber selbst eine Duftmarke, als man ebenfalls in einem Aufsteigerduell dem Spitzenreiter SG Langstadt/Babenhausen mit einem 3:0-Erfolg die erste Heimniederlage der Saison zufügte.

„Wenn wir so spielen, wie wir es dort getan haben, dann können wir jede Mannschaft in der Liga schlagen. Passt man in der Defensive nicht auf, dann kann man ein Spiel in der Gruppenliga aber auch ganz schnell verlieren“, erläutert Keinz. Ob die zuletzt angeschlagenen Oliver Schrah und Marcel Daniel bei den Hausherren zum Einsatz kommen, ist äußerst fraglich, auch bangt Keinz um den Einsatz von Dominic Kohl.

Einer wird die Begegnung am Samstag dabei ganz genau verfolgen. Da der Groß-Gerauer A-Liga-Tabellenführer SC Opel Rüsselsheim selbst erst am Sonntag spielt, wird dessen Trainer Axel Vonderschmitt beim Duell seiner beiden Ex-Clubs vor Ort sein. Er trainierte den SV Geinsheim und den nun mit der SG Riedrode zur FSG Riedrode vereinten FSV Riedrode.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional