Lokalsport Südhessen

Ehrung Preis für Lorscher Christian Brunnengräber

Fußballkreis zeichnet Vorbilder aus

Bergstrasse.Christian Brunnengräber vom SC Olympia Lorsch ist Bergsträßer Ehrenamts-Preisträger 2019. Unter fünf Kandidaten wählte die Jury mit Jörg Ballweg, dem Ehrenamtsbeauftragten des Fußballkreises, und Kreisfußballwart Reiner Held, den Lorscher Funktionär aus.

Ehrenamtlich tätig bei der Olympia ist Brunnengräber seit 2013. Doch Vereinsmitglied ist der 37-Jährige bereits seit 1995. Das prägt: Schon in seiner aktiven Fußballerlaufbahn half er, das Vereinsgeschehen zu organisieren; 2014 bekam Brunnengräber offiziell den dazu passenden Posten: Er übernahm das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden. Derzeit ist der Lorscher für alles zuständig, was mit Werbung zu tun hat. Er erledigt aber auch handwerkliche Arbeiten auf dem Sportgelände und kümmert sich verstärkt um die Integration von Flüchtlingen. Außerdem ist Christian Brunnengräber noch bei den Alten Herren am Ball.

„Fußballheld“ Theobald

Bei der ebenfalls vom DFB jährlich initiierten Aktion „Junges Ehrenamt/Fußballheld“ ging Sebastian Theobald vom JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach als Sieger hervor. Hier hatten die Bergsträßer Vereine zwei Kandidaten benannt. Die Jury entschied sich für den Überwälder, der 2017 als Trainer der C-Jugend beim JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach begann, in der folgenden Spielzeit mit Bruder Alexander die B-Jugend übernahm und in diesem Zeitraum die B-Lizenz erwarb. Ebenfalls mit seinem jüngeren Bruder übt der 26-Jährige das Amt es Jugendkoordinators aus, pflegt die Homepage des Jugendfördervereins. Theobald ist zudem als Abwehrspieler beim FC Ober-Abtsteinach in der C-Liga-Reserve aktiv. all

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional