Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga SG NoWa will gegen TSV Aschbach Serie starten / VfB Lampertheim hofft auf nächsten Heimsieg

FV Biblis fordert Tabellendritten Winterkasten

Ried.Zum Start der Rückrunde in die Kreisliga A sind die Lampertheimer Azzurri spielfrei. Derweil empfängt die SG Nordheim/Wattenheim den TSV Aschbach und der VfB Lampertheim den SV Lindenfels. Der FV Biblis muss beim Tabellendritten SV Winterkasten antreten.

SG NoWa – TSV Aschbach

Bei der SG Nordheim/Wattenheim wurde eine positive Zwischenbilanz der Hinrunde gezogen. Hatte die SG NoWa in der vergangenen Saison nur durch Glück die Klasse gehalten, steht sie nun auf dem siebten Tabellenplatz. „Ich muss sagen, dass es für uns richtig gut gelaufen ist. Unser Saisonziel war ja, uns von der Abstiegszone fernzuhalten. Das haben wir geschafft und haben uns sogar ein kleines Polster nach unten erarbeitet. Aktuell bin ich völlig zufrieden. Die Mannschaft funktioniert gut“, blickt Trainer Jens Stark auf die erste Saisonhälfte zurück. Entscheidend für die guten Leistungen ist für Stark die Freude am Sport: „Es kommen immer 18 bis 23 Leute ins Training. So macht das richtig Spaß.“

Für die Sportgemeinde steht ein Heimspiel gegen den TSV Aschbach an. Am ersten Spieltag trennten sich beide Teams unentschieden. Nun will Stark dreifach punkten: „Wir werden versuchen, dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken. Es wird nicht einfach, aber wir wollen dieses Heimspiel unbedingt gewinnen. Gelingt uns das, können wir hoffentlich eine kleine Serie starten – das ist unser Ziel bis zur Winterpause.“ Personell kann der Coach aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Fabian Torger (Zerrung) fehlt.

SV Winterkasten – FV Biblis

Nachdem sich die Bibliser in der vergangenen Woche von Trainer Roman Link getrennt haben, ist noch kein Nachfolger gefunden. Am Sonntag steht der FVB vor einer Auswärtsfahrt, die Reise geht zum SV Winterkasten. FVB-Chef Karlheinz Gölz hofft dennoch auf drei Punkte: „Wir wollen dieses Spiel gewinnen. In der gesamten Hinrunde habe ich eigentlich keine Übermannschaft in der Kreisliga A gesehen. Uns steht der komplette Kader zur Verfügung, ich hoffe auf einen Auswärtssieg.“

VfB Lampertheim – SV Lindenfels

Am vergangenen Sonntag haben die Lampertheimer mit einem Heimsieg gegen den TSV Aschbach die Ergebniskrise beendet. Jetzt steht für die Spargelstädter erneut ein Heimspiel auf dem Programm. Diesmal empfängt die Truppe von Trainer Stefan Svrga den Tabellenelften, den SV Lindenfels. Im Hinspiel trennten sich die beiden Teams unentschieden, diesmal hofft Svrga auf einen Heimsieg. rago

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional