Lokalsport Südhessen

Tischtennis Einzel- und Doppelerfolg beim Bürstädter Derby-Sieg über Bezirksliga-Konkurrent Hüttenfeld nach fast einjähriger Spielpause

Gelungene Rückkehr von Adrian Kreuzer

Ried.Der TV Bürstadt hat das Ried-Duell gegen die SG Hüttenfeld in der Bezirksliga-Gruppe 1 für sich entschieden. Mit einem 9:3-Erfolg festigten die TVB-Herren Relegationsplatz zwei. Der Dritte TTC Lampertheim III unterlag zu Hause mit 4:9 gegen Tabellenführer Topspin Lorsch II. In der Bezirksklasse-Gruppe 1 verlor Lampertheims „Vierte“ das Kellerduell beim TSV Reichenbach mit 2:9 und die Heimpartie gegen den Dritten SV Kirschhausen mit 7:9. Auch der TV Bürstadt III (2:9 gegen den Zweiten TSK Rimbach) ging zu Hause leer aus. Bürstadts „Zweite“ ist am Samstag (18 Uhr) in Gruppe 3 zu Gast beim SV St. Stephan Griesheim II.

Bezirksliga-Gruppe 1, TV Bürstadt: „Dass wir Hüttenfeld am Ende recht deutlich mit 9:3 besiegen konnten, ist etwas überraschend für uns. Eine Rolle hat dabei gespielt, dass wir zum dritten Mal hintereinander 3:0 nach den Doppeln geführt haben“, sprach TVB-Kapitän Frank Rosenberger von einem „Auftakt nach Maß“. Ein Comeback nach Maß nach knapp einjähriger Spielpause feierte Adrian Kreuzer. Ihm gelang ein Vier-Satz-Erfolg im Doppel mit Adrian Ziegler und ein Drei-Satz-Erfolg im hinteren Paarkreuz gegen Markus Weimer. Am Wochenende ist der Zweite (24:8 Punkte) spielfrei. Am 24. März kommt der Siebte SVG Nieder-Liebersbach nach Bürstadt.

Bezirksliga-Gruppe 1, SG Hüttenfeld: Die 3:9-Niederlage im Derby gegen Bürstadt kam gegen einen stark aufgelegten Kontrahenten zustande. Gwen Steier (zwei Einzelerfolge) und Robin Gumbel holten ihre Punkte jeweils im fünften Satz. Für die SGH, aktuell Drittletzter mit 9:21 Punkten, heißt es jetzt: Mund abwischen, weitermachen. Am Freitag (20 Uhr) will die Sechs um Kapitän Volker Berg beim Vorletzten KSV Reichelsheim (7:23 Punkte) den Zwei-Punkte-Rückstand zum rettenden Ufer verringern.

Bezirksliga-Gruppe 1, TTC Lampertheim III: „Die 4:9-Niederlage gegen Spitzenreiter Lorsch II war zu erwarten. Wir haben uns wacker geschlagen“, meinte TTC-Vorsitzender Uwe van gen Hassend nach dem Kräftemessen mit dem designierten Meister (30:0 Punkte). Für das Heimspiel gegen Schlusslicht SV Ober-Hainbrunn am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) muss Lampertheims „Dritte“, derzeit Dritter mit 22:10 Punkten, mindestens zwei Stammkräfte ersetzen.

Bezirksklasse-Gruppe 1, TTC Lampertheim IV: Das 2:9 im Kellerduell beim Achten Reichenbach (jetzt 12:20 Punkte) und das 7:9 zu Hause gegen den Dritten Kirschhausen sind bittere Nackenschläge für Lampertheims „Vierte“, die mit 10:24 Punkten den ersten Abstiegsplatz belegt. „Das 2:9 sagt nichts darüber aus, wie eng es war“, erklärte van gen Hassend zum Spiel in Reichenbach. Fünf Spiele gab Lampertheim IV im fünften Satz verloren, vier davon nach einer 2:1-Führung. Gegen Kirschhausen kämpfte sich die TTC-Reserve nach einem 1:6-Rückstand bis ins Schlussdoppel heran. „Reichenbach ist für uns jetzt eigentlich uneinholbar“, glaubt van gen Hassend. Am Wochenende ist der TTC IV spielfrei. Im Saison-Endspurt geht es gegen Hornbach, Bürstadt und Rimbach.

Bezirksklasse-Gruppe 1, TV Bürstadt III: „Da Daniel und Christian Gliewe krank ausgefallen sind, ist das 2:9 gegen Rimbach fast noch ein gutes Ergebnis“, sagte TVB-Abteilungsleiter Rosenberger zur deutlichen Heimniederlage. Fünf Spieltage vor Rundenende sind Bürstadts Chancen auf den Klassenerhalt auf ein Minimum gesunken. Mit 6:24 Punkten ist der Vorletzte aktuell sechs Punkte vom rettenden Ufer entfernt. Am Freitag, 22. März (20.15 Uhr), muss bei Schlusslicht TSV Auerbach (5:25 Punkte) unbedingt ein Sieg her.

Bezirksklasse-Gruppe 3, TV Bürstadt II: Zuversichtlich geht der TV Bürstadt II, aktuell Dritter mit 23:7 Punkten, sein Gastspiel beim Vorletzten SV St. Stephan Griesheim II (8:24 Punkte) am Samstag (18 Uhr) an. „Wenn alle Mann an Bord sind, sollte das eine Pflichtaufgabe werden“, meint Bürstadts Abteilungsleiter Rosenberger. Fünf Partien hat der TVB II noch vor sich. Spitzenreiter TSV Modau (26:4) und der Zweite TV Seeheim (24:6 Punkte) treffen am letzten Spieltag aufeinander. cpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional