Lokalsport Südhessen

Fußball-C-Liga FV Bobstadt auf Trainersuche

Geschwind wirft hin

Archivartikel

Bobstadt.Das 0:12 gegen den TSV Gras-Ellenbach am vergangenen Sonntag war das letzte Spiel von Mirco Geschwind als Spielertrainer des SV Bobstadt. Der 40-Jährige ist beim Tabellenletzten der Fußball-C-Liga zurückgetreten.

„Es tut mir wirklich leid, weil ich dem Verein sehr dankbar für die Chance bin, die ich hier bekommen habe. Ich habe aber keine Perspektive mehr gesehen“, erklärte Geschwind auf Nachfrage: „Die Trainingsbeteiligung ist fast gleich null. Wir trainieren seit vier Wochen nicht mehr oder machen nur noch Drei-gegen-Drei-Spielchen. Es wird sich nicht einmal mehr abgemeldet. Am Dienstag war um 18.30 Uhr Trainingsbeginn – bis 19 Uhr waren sechs Spieler da.“

Eigentlich wollte der Oberstufenlehrer, der im Herbst den Trainerschein machen will, die Bobstädter in die D-Klasse begleiten: „Mit so einer Einstellung werden wir aber auch dort abgeschossen.“ Für Geschwind springt interimsweise Patrick Rudi ein.

Geschwind hatte die Bobstädter, bei denen er seit 1997 aktiv war, nach dem ersten Spieltag von Spielertrainer Michael Wahlig übernommen, der den SVB als Meister der D-Liga-Gruppe 2 in die C-Klasse zurückgeführt hatte. Bis dahin hatte Geschwind als Wahligs Co-Trainer fungiert. Der Aufsteiger erlebt eine Saison des Grauens: Mit nur sechs Punkten aus 26 Spielen (35:134 Tore) steht Bobstadt schon seit drei Wochen als erster Absteiger fest. cpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional