Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga Azzurri reisen ersatzgeschwächt in den Odenwald

Göring: „In Reichenbach geht es immer zur Sache“

Archivartikel

Ried.Neben dem Derby zwischen der SG Mordheim/Wattenheim und dem FV Biblis empfängt der VfB Lampertheim in der Fußball-A-Liga am Sonntag (15.15 Uhr) den SV Unter-Flockenbach II. Die Azzurri reisen gleichzeitig zum TSV Reichenbach.

Reichenbach – Azzurri

Auf der Zielgerade der aktuellen A-Liga-Saison kämpfen die Lampertheimer Azzurri mit einer langen Ausfallliste. Am Sonntag, wenn die Spargelstädter beim TSV Reichenbach antreten, fehlen mit Marcel Rose, Hüseyin Ulutas, Yusuf Bulucu und Jannick Hofmann vier Stammspieler. Als Ausrede läßt Trainer Martin Göring das aber nicht gelten: „Die Ausfälle schmerzen uns, aber unser Kader ist breit genug, um das zu kompensieren. Trotzdem sind schwere Verletzungen wie der von Marcel Rose, der sich den Oberkiefer gebrochen hat und zwei Zähne verloren hat, sehr hart. Ich hoffe, die Mannschaft hängt sich in Reichenbach auch für ihn richtig rein.“

Beim TSV rechnet Göring mit einer ereignisreichen Partie: „In den letzten Jahren sind in den Spielen gegen den TSV immer viele Tore gefallen, da ging es immer zur Sache. Das wird wieder so sein. Wir müssen vor allem auf ihre Schlüsselspieler wie Julian Beilstein und Leonardo Muzhaqui aufpassen und unsere Chancen konsequent nutzen.“

VfB Lamp. – Unterflockenbach II

Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg und einigen personellen Problemen empfangen die Lampertheimer von Coach Stefan Svrga am Sonntag den Tabellenzweiten aus Unterflockenbach. Im Hinspiel unterlag der VfB deutlich mit 0:3. rago

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional