Lokalsport Südhessen

Tischtennis Udra, Putuntica und Molnar holen neun Titel

Gold-Regen für TTC-Trio

Archivartikel

Lampertheim.Die Lampertheimer Tischtennis-Festspiele gehen weiter. Bei den nationalen Meisterschaften, die am Wochenende in allen Ländern der Europäischen Tischtennis-Union (ETTU) anstanden, räumten der Litauer Alfredas Udra, der Moldauer Andrei Putuntica und der Ungar Istvan Molnar von Drittligist TTC Lampertheim mächtig ab. Jeweils drei Goldmedaillen brachten die TTC-Cracks nach Hause. „Die Ergebnisse sind der Hammer, ein wahrer Medaillenregen“, schwärmte Lampertheims Sportwart Jens van gen Hassend. Auch TTC-Vorsitzender Uwe van gen Hassend zeigte sich begeistert: „Mehr können die Jungs nicht rausholen. Das zeigt einmal mehr, dass wir in dieser Saison auf die richtigen Spieler gesetzt haben.“

Geheimnis um Neuverpflichtung

Während TTC-Spitzenmann Putuntica in Moldawien einigermaßen konkurrenzlos zu Gold im Einzel, Doppel und Mixed kam, hatte es Lampertheims litauische Nummer zwei, Alfredas Udra, deutlich schwerer. Im Einzelfinale musste er sich mit Medardas Stankevicius messen, der beim TV Leiselheim in der 2. Bundesliga aufschlägt. Am Ende stand aber ein 4:1-Erfolg. Im Doppel triumphierte Udra an der Seite seines Bruders Manfredas, der zu Regionalliga-Zeiten für die TTC-Herren spielte.

Lampertheims ungarischer Nummer vier, Istvan Molnar, gelang das Gold-Triple bei den U-21-Meisterschaften.

Am Montagabend machte van gen Hassend übrigens die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison klar. Einen Namen wollte der TTC-Boss noch nicht nennen. „Wir werden aber unserer Philosophie mit jungen Spielern treu bleiben, die voll im Saft stehen und gut trainieren“, kündigte van gen Hassend an.

In der 3. Bundesliga Nord geht es für die TTC-Herren, derzeit Dritter, Mitte März mit einem Doppelspieltag beim Vorletzten TSV Schwarzenbek und in Siek weiter. cpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional