Lokalsport Südhessen

Fußball-C-Liga ETB II und Biblis II wollen Durststrecken beenden

Haßlöchers klare Ansage

Archivartikel

Ried.In der Fußball-C-Liga weisen die zweiten Mannschaften von FV Biblis und Eintracht Bürstadt nach fünf Spieltagen einen identischen Saisonverlauf auf. Auf eine Niederlage am ersten Spieltag folgte ein Sieg, ehe es zuletzt drei Schlappen in Serie setzte. Am Sonntag (13.15 Uhr) hofft Bürstadt II, im Heimspiel gegen Italia Bensheim wieder Zählbares zu holen. Gleiches gilt für die „Zweite“ des FVB, die beim punktlosen Letzten SG Wald-Michelbach II gastiert.

Eintracht Bürstadt II – Italia Bens.

„Die Situation in der 1b ist nicht gut, das beobachten wir schon länger“, sagt Bürstadts Fußball-Abteilungsleiter Marcus Haßlöcher. Übungsleiter Attila Jambor nimmt er aus der Schusslinie: „Das Potenzial ist da, der Trainer bringt seine Ideen ein, aber viele Spieler nehmen das nicht an. Wir haben nie Druck ausgeübt, aber wenn die Einstellung nicht stimmt, muss man das klar bemängeln.“ Neben schwachen Vorstellungen, wie beim 1:3 gegen Bensheim, ließ zuletzt die Trainingsbeteiligung zu wünschen übrig. „Wir müssen zusehen, dass wir die Kurve bekommen“, so Haßlöcher. Gegen den Vierten Italia wird die Jambor-Elf mehr denn je gefordert sein. Zudem muss sie den Ausfall von Torwart Phillip Klein (Hüfte) kompensieren.

SG W.-Michelbach – FV Biblis II

Nach drei Spielen steht Wald-Michelbach II noch ohne Punkt da. Die Niederlagen kamen gegen die B-Liga-Absteiger FC Fürth II, VfL Birkenau II und Primus Tvgg Lorsch II zustande. Biblis II muss im Odenwald vor allem defensiv besser auftreten. Mit 21 Gegentreffern stellt die FVB-Reserve die schlechteste Abwehr der C-Klasse. cpa

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional