Lokalsport Südhessen

Reiten Gute Ergebnisse beim Turnier des RuF Biblis

Heimvorteil genutzt

Archivartikel

Biblis.Mit den Ehrungen der neuen Kreismeister ist das Dressur- und Springturnier auf der Anlage des Reit- und Fahrverein Biblis (RuF) zu Ende gegangen. Dabei gelang es Patricia Helfrich in der Dressur Leistungsklasse (LK) 4, ihren Titel zu verteidigen. Mit jeweils zwei ersten Plätzen holte sie sich vor Alina Wernz, ebenfalls vom gastgebenden Verein, die begehrten Trophäen. Auch in der LK 5 ging der Titel nach Biblis: Milla Packling setzte sich gegen Isabell Cestaro vom RuF Riedrode durch. Aus Rimbach kommt die Siegerin der LK 6 und 7. Hanna Kellner siegte hier vor Rebacca Holz vom RFV Lorsch. Lokalmatadorin Bettina Weiland hatte sich in der Dressur LK 1,2,3 mehr ausgerechnet. Doch auf ihrem Sir Lord musste sie sich Daniela Hintenlang (Rimbach) auf Rachmaninov geschlagen geben.

Knapp ging es im Springen LK 1,2 und 3 zu. Denn ohne Fehler trug sich Nadja Bletzer (RFV Nordheim/Wattenheim) vor Hannah Holzschuh (RFV Viernheim) in die Siegerlisten ein. Als Siegerin der LK 4 wurde dazu Mona Grompe (RFV Schwanheim) ebenso geehrt, wie Lotta Vormehr für ihren ersten Platz im Springen der LK 6 und 7.

Hatten am Freitag noch sintflutartige Regengüsse für „viel Wasser in den Stiefeln gesorgt“ wie es Turnierleiter Martin Peters umschrieb, so herrschten ansonsten sommerliche Temperaturen. Bei der Springprüfung der Klasse S** mit Stechen schafften es neun der 34 Starter in die Entscheidungsrunde. Riana Eisenmenger (RFV Niederzeuzheim) setzte auf Coralie gegen Celine Fried (RFV Vierheim) auf Classic Fashion erfolgreich durch. Armin jun. Schäfer (l.B. Fashion) wurde Dritter. Diese Prüfung wurde gleichzeitig als Sichtungsturnier für die Teilnahme der jungen Reiter und Junioren für die DM gewertet. Die Qualifikationsprüfungen der Dieter-Hofmann-Stiftung gewannen im Jugendchampionat der Klasse A, Amy Helfrich (RFV Viernheim) und in der Klasse L, Zoelle Kaiser vom RFV St. Georg, die mit ihrem zweiten Pferd For Contendo den zweiten Platz belegte. Die Qualifikation zum Linsenhoff-Förderpreis anlässlich des Frankfurter Festhallenturniers ging an Mia Fähling (RFV Lorsch) auf Sir Toby. fell

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional