Lokalsport Südhessen

Fußball-B-Liga Aufsteiger freut sich auf Affolterbach

Hüttenfeld ist wieder da

Archivartikel

Ried.Am Sonntag (17 Uhr) hat die Zeit des Leidens in Hüttenfeld ein Ende. Nach neun mageren Jahren in den Kreisligen C und D wird auf der „Hütt“, wie der Lampertheimer Stadtteil im Volksmund genannt wird, endlich wieder B-Liga-Fußball gespielt. Gegner der Begegnung ist die Sportvereinigung Affolterbach. Trotz der Stärke des Gegners strebt SGH-Trainer Jury Mai einen Heimsieg an: „In jedem Fall wollen wir mit einem positiven Ergebnis starten und nach Möglichkeit drei Punkte holen.“

Mai sieht aber auch noch einige Baustellen. Da ist zum einen die Trainingsbeteiligung, die nicht optimal war. Auch die Chancenverwertung ließ zuletzt zu wünschen übrig. Und da ist noch die Personalie Julius Klute. Denn der Hüttenfelder Leitwolf und Spielführer verließ in der Vorbereitungsphase den Verein und schloss sich dem Mitaufsteiger TSV Gras-Ellenbach an.

Generell sieht es personell nicht gerade gut beim C-Liga-Meister der Vorsaison aus. Neben Kevin Wolf fehlen auch Michael Haas und Marvin Greiner. Auch Max Rhein, Philipp Hess und Dirk Ehret stehen am Sonntag nicht zur Verfügung. Hinzu kommt der Kreuzbandriss von Dustin Ehret, den Mai ohnehin für die nächsten Wochen nicht eingeplant hat. „Letztlich hat die Mannschaft in der Vorbereitung gut gearbeitet und es gab viele Dinge, die ich als positiv bewerte“, sagt der Coach.

FC Olympia gegen Türkspor

Olympia Lampertheim gegen Türkspor Wald-Michelbach. Diese Begegnung fand am letzten Spieltag der Vorsaison statt und endete mit einem 4:1-Auswärtserfolg für die türkische Elf aus dem Odenwald. Nun steht diese Paarung erneut an und die Olympianer wollen den Spieß herumdrehen. „Wir wissen um die Spielstärke von Türkspor, insbesondere die der Keskin-Brüder. Doch am Sonntag wollen wir unsere gute Vorbereitung mit einem Heimsieg krönen“, will sich Patrick Andres, der Sportausschussvorsitzende des FC Olympia, kaum mit einem Unentschieden zufriedengeben.

In personeller Hinsicht sieht es durchaus gut bei der Olympia aus, bei der lediglich Quasim Safi (Sperre), Heiko Hanusch (Urlaub) und verletzungsbedingt Matthias Hecher ausfallen.

Beim TSV Weiher muss die zweite Mannschaft der FSG Riedrode antreten und wäre dort bereits mit einem Unentschieden zufrieden. hias

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional