Lokalsport Südhessen

Fußball-C-Liga Ried-Reserven greifen nach ersten Punkten

Kampf gegen den Fehlstart

Ried.Mit zwei Ried-Derbys ist die Fußball-C-Liga am vergangenen Wochenende in die neue Saison gestartet. Spieltag zwei kommt mit dem nächsten Nachbarschaftsduell daher. Für die Reserveteams von Eintracht Bürstadt und FV Biblis geht es am Sonntag (13.15 Uhr) um die ersten Punkte. Um 15.15 Uhr empfängt die SG Hüttenfeld die "Zweite" des TSV Auerbach.

Eintr. Bürstadt II - FV Biblis II

Für die "Zweiten" von Bürstadt und Biblis nahm der erste Spieltag einen ähnlichen Verlauf: Nach zwischenzeitlicher 1:0-Führung setzte es jeweils eine 1:3-Niederlage. "Eigentlich sind wir ja Favorit. Allerdings haben wir viele Verletzte und müssen schauen, wie wir unsere Leute zusammenbekommen", meint Eintracht-II-Trainer Michael Herzberger, der ein "enges Spiel" erwartet: "Das Freundschaftsspiel im Juli haben wir zwar 4:3 gewonnen, da waren die Bibliser aber viel besser als wir." Bei der Eintracht-Reserve wird Seyithan Acet nach seiner Roten Karte in Schwanheim fehlen. Verletzungsbedingt sind Daniel Patti, Kelvin Grimm, Levent Bendes, Patrick Hoffer und Hendrik Biegi fraglich.

Hüttenfeld - TSV Auerbach II

Das 3:1 bei Biblis II war für Hüttenfelds Coach Marco Falkenstein ein Arbeitserfolg - mehr nicht. Vor allem die erste Halbzeit, nach der die Hüttenfelder mit 0:1 zurücklagen, führte der SGH vor Augen, "dass bei uns mit 80 Prozent nichts gehen wird", wie Falkenstein hinterher festhielt. Gegner Auerbach II startete mit einem 3:1 gegen Elmshausen in die Runde.

Türkspor - SG Riedrode II

"Hüttenfeld, Türkspor Wald-Michelbach und Birlikspor Biblis sind für mich die Favoriten", hatte Riedrodes Trainer Arnd Flatt vor dem Saisonstart erklärt. Der erste Spieltag verlief nach Maß: Mit 2:1 setzte sich die Kreisoberliga-Reserve zu Hause gegen Birlikspor durch - und machte dabei einen Rückstand wett. Wie schwer sich die Aufgabe in Wald-Michelbach gestalten wird, ist schwer vorauszusagen: Beim ISC Fürth kam Türkspor mit 0:7 unter die Räder.

Birlikspor - Gras-Ellenbach

Nach der 1:2-Niederlage in Riedrode gab es viel Lob für Aufsteiger Birlikspor - vom Gegner, wohlgemerkt. "Respekt, was Birlikspor für eine Truppe aufgestellt hat. Über diesen Gegner werden sich noch einige Mannschaften wundern", lobte SG-II-Trainer Arnd Flatt die "enorme Präsenz" der Bibliser. Im Heimspiel gegen den TSV Gras-Ellenbach, der zum Auftakt eine 0:2-Heimniederlage gegen Hammelbach/Scharbach bezog, will die Elf von Trainer Semi Tela diese Präsenz in Punkte ummünzen. cpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel