Lokalsport Südhessen

Fußball Perica Bozanovic kämpft mit der FSG Riedrode um die Meisterschaft in der Kreisoberliga

Kapitän und Elfmeterkönig

Archivartikel

RiEdrode.Angesprochen auf seinen Kapitän Perica Bozanovic muss Andreas Zinke, der Coach des B-Ligisten FSG Riedrode, nicht lange überlegen: „Er ist zurecht Kapitän, weil er nicht nur auf dem Platz, sondern auch außerhalb enorm viel für die Mannschaft tut und stets eine Top-Einstellung an den Tag legt.“ Größer könnte das Lob des Trainers für seinen Spielführer kaum sein.

Am 4:0-Heimsieg der FSG-Reserve gegen den FC Odin Schönmattenwag war Perica Bozanovic mit seinen zwei Treffern maßgeblich beteiligt, als er das B-Liga-Team aus Riedrode zunächst per Foulelfmeter mit 1:0 (15.) in Führung brachte und schließlich in der 67. Minute mit dem 3:0 für die Vorentscheidung sorgte. „Schönmattenwag ist ja kein so einfacher Gegner, aber an diesem Tag ist es wirklich gut für uns gelaufen. Das war eine wirklich gute Teamleistung“, sagt Bozanovic, der für das Team auch schon mal Aufwärm-Shirts inklusive Sponsor besorgt. Ihm ist der Zusammenhalt in der Mannschaft enorm wichtig: „Wir unternehmen auch Abseits des Fußballplatzes als Mannschaft Dinge miteinander und, wenn man sieht, dass wir 18 Mann bei uns im Training haben, zeigt das schon, dass der Zusammenhalt bei uns stimmt.“

Der 29-jährige Bozanovic ist in den letzten Wochen ein besonders gefragter Mann. „Die erste Mannschaft wurde zuletzt ja von einem ziemlichen Verletzungspech gebeutelt. Da es für uns als zweite Mannschaft weder nach ganz oben, noch nach ganz unten noch um viel gehen wird, hat natürlich die Meisterschaft unserer ersten Mannschaft in der Kreisoberliga ganz klare Priorität.“

Für Perica „Petro“ Bozanovic ist es selbstverständlich, in der Kreisoberliga auszuhelfen und das nicht nur, weil sein Bruder Duro Bozanovic dort der Coach ist. „ Im Moment stehe ich ja inklusive FSG II-Coach Andreas Zinke bei gleich drei Trainern hoch im Kurs“, sagt Perica Bozanovic lachend.

Ordentliches Programm

Bei der FSG II kommt der 29-Jährige dabei in der Offensive zum Einsatz und hat in 28 B-Liga-Spielen schon 19 Mal getroffen, womit er auch die interne Torjägerliste der FSG II anführt. In Sachen Strafstöße kann Bozanovic dabei in der Kreisliga B „Mister-Zuverlässig“ genannt werden. Er brachte alle seiner acht Versuche im Tor unter. „Ausgerechnet beim so wichtigen Kreisoberliga-Spiel bei der SG Wald-Michelbach habe ich dann einen Elfmeter verschossen. Da haben mich die Jungs dann schon ein wenig aufgezogen, aber zu diesem Zeitpunkt stand es zum Glück schon 4:1 für uns. Tomislav Tadijan hatte gesagt, dass ich den schießen soll und wir kennen uns ja schon seit Jugendtagen. Da habe ich nicht ,Nein‘ gesagt. Ich schieße allerdings auch nur, wenn ich mich gut fühle. Sonst sage ich schon, dass es lieber ein anderer Mitspieler machen soll.“ Bozanovic zeigt sich selbst am Elfmeterpunkt noch als echter Teamplayer.

Nachdem er erst zwei Tage zuvor die FSG II zum 4:0-Sieg über Schönmattenwag geführt hatte, kam er zwei Tage später schon wieder in der Kreisoberliga Bergstraße beim 1:0-Heimsieg der FSG Riedrode gegen den FC Starkenburgia Heppenheim zum Einsatz. „Das ist aktuell natürlich schon ein sehr forderndes Programm.“ Dennoch will Bozanovic weiter dabei mithelfen, den Titel in der Kreisoberliga nach Riedrode zu holen: „Das würde zwar heißen, dass ich am Schluss nicht mehr in der Zweiten mitspielen kann, weil ich mich dann oben fest gespielt habe, aber das werden die Jungs sicher verstehen“, ist sich der Kapitän der FSG Riedrode II sicher.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional