Lokalsport Südhessen

Fußball-C-Liga SG Riedrode II empfängt Eintracht-Reserve / SG Hüttenfeld mit 3:3-Unentschieden

Keine Vorfreude auf Derby

Ried.Der siebte Spieltag in der Fußball-C-Liga steht im Zeichen eines Stadtderbys: Die punktgleichen Reserven der SG Riedrode und der Bürstädter Eintracht messen sich am Sonntag (13.15 Uhr) auf dem Riedroder Waldsportplatz. Auch den Aufsteigern aus Biblis stehen attraktive Paarungen bevor: Birlikspor Biblis empfängt um 15.15 Uhr die SG Gronau, der FV Biblis II muss zeitgleich zum Zweiten ISC Fürth. Tabellenführer SG Hüttenfeld war gestern Abend zu Gast beim TSV Gras-Ellenbach und kam beim 3:3 nicht über ein Remis hinaus.

SG Riedrode II - Et. Bürstadt II

Vor allem für Riedrodes Trainer Arnd Flatt bringt das Derby der zweiten Mannschaften Brisanz mit sich. Flatt hatte die 1b der Eintracht 2016 in die C-Klasse und dort zwischenzeitlich auf Tabellenplatz vier geführt, bevor er im März die Trennung zum Saisonende ankündigte. Ende April wurde Flatts Engagement bei der SG-Reserve zur neuen Runde bekannt. Zwei Wochen später - kurz vor dem direkten Duell mit Riedrode II - trat Flatt dann vorzeitig bei der Eintracht zurück.

Trotz der unterschiedlichen sportlichen Vorstellungen betonten Verein und Trainer, im Guten auseinandergegangen zu sein. Kein Wunder also, dass Flatt die Lage relativiert. "Klar ist es etwas Besonderes, aber letzten Endes geht es auch hier nur um drei Punkte", meint der Coach der SG-Reserve, die wie Bürstadt II mit elf Zählern auf Rang fünf steht. Mehr Gedanken macht sich Flatt darüber, wie er Co-Spielertrainer Dirk Horaczek, Maurice Gündling und Fabian Kreiling ersetzt.

Für Eintracht-Trainer Michael Herzberger ist das Stadtduell aus ganz persönlichen Gründen etwas Besonderes. "Ich mag solche Spiele nicht, weil ich die Leute bei der SG Riedrode schon lange kenne. Brunnengräber, Schwaier, Stier, Seigies, Deckenbach - mit diesen Jungs bin ich aufgewachsen", erinnert sich Herzberger an gemeinsame Jahre in der Jugend des VfR Bürstadt. Auch mit Flatt verbinde ihn eine langjährige Freundschaft, betont er.

So schwer sich Herzberger tut, gegen seine alten Kameraden anzutreten: Auf seine Spieler trifft das nicht zu. "Sie sind heiß. Wir wollen gewinnen, das steht außer Frage." Bürstadts wiedergenesener Co-Spielertrainer Daniel Patti schoss sich am Dienstag mit drei Treffern im Test gegen die Tvgg Lorsch II (5:2) warm. Bis auf Kelvin Grimm sollten alle Mann an Bord sein.

ISC Fürth - FV Biblis II

Dass der ISC (13 Punkte) nach einem Start mit vier Siegen und 24:1 Toren zuletzt gegen Hüttenfeld (0:2) und Bürstadt II (0:0) wenig Torgefahr ausstrahlte, hat für FVB-II-Interimstrainer Giuseppe Mililli nichts zu heißen. "Wir können dort nur gewinnen", glaubt der Coach des Drittletzten (drei Punkte). Nach dem 2:6 gegen Zwingenberg, als Biblis II in der Schussphase fünf Gegentore kassierte, muss Mililli improvisieren: Mehrere Spieler sind im Schichtdienst. Dafür kehren die Torhüter Benedikt Weißbarth und Felix Heiligenthal zurück.

Birlikspor - Gronau

Nach dem 3:0 in Mitlechtern will das Team von Trainer Semi Tela (12./sechs Punkte) nachlegen. Mitfavorit Gronau (10./neun Punkte) meldete sich nach schwachem Auftakt mit einem 3:0 gegen Hammelbach/Scharbach zurück.

Gras-Ellenb. - SG Hüttenfeld 3:3

Die SG Hüttenfeld hat die Chance verpasst, die Tabellenführung in der C-Liga auszubauen. Vier Tage nach dem 2:2-Unentschieden gegen Riedrode II kam der ungeschlagene Spitzenreiter (jetzt 15 Punkte) in Gras-Ellenbach nicht über die nächste Punkteteilung hinaus. Bitter: Die SG Hüttenfeld verspielte eine vermeintlich sichere 1:3-Halbzeitführung.

Marc-Christopher Schader (12.), Mohamed Mohamud (18.) und Tobias Lerchl (37.) legten für die stark dezimierte SGH vor. Die Odenwälder schlossen in den Minuten 26, 65 und 68 auf. Fünf Minuten vor Schluss traf Christopher Rünger den Pfosten. Am Wochenende ist die Elf von Marco Falkenstein spielfrei.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel