Lokalsport Südhessen

Fußball 36. TVL Hallen Cup ohne SV Hochstätt Türkspor

Knackiges Stadtderby

Archivartikel

Lampertheim.Das Stadtderby zwischen Gastgeber TV Lampertheim und dem FC Olympia hat den Unterhaltungsfaktor zum Start des 36. TVL Hallen-Cups am Mittwoch gleich in die Höhe getrieben. Im ersten Spiel der Gruppe A setzten sich die Turner, derzeit Zweiter in der Kreisoberliga, mit 6:2 gegen den B-Ligisten durch. Überragender Mann war Nico Jäger mit vier Treffern und einer Vorlage. Das erste Turniertor 2020 erzielte Olympia-Angreifer Justin Ekkerink. Der FCO hatte die Partie lange offen gehalten, noch in Minute acht erzielte Simon Hanusch das 2:2.

Zum Auftakt der Gruppe B besiegte der TVL II den SKV Sandhofen mit 2:1. Noah Keller (8.) und Florian Gropp (13.) sorgten nach dem 0:1 durch Kai Schütte (6.) für die Wende. Im ersten Match der Gruppe C trennten sich die SG Hüttenfeld und die AS Azzurri 2:2.

Einziger Wermutstropfen am ersten Cup-Tag war die personell bedingte Absage des SV Hochstätt Türkspor. Aus der Gruppe B, die nur noch aus vier Teams besteht, ziehen damit nur die zwei Gruppenbesten ins Viertelfinale ein. Aus den zwei Fünfer-Gruppen qualifizieren sich die besten drei Teams. Im Sportzentrum Ost geht es am Freitag ab 17.30 Uhr mit dem zweiten Vorrundentag weiter. Die K.o.-Phase steigt am Sonntag ab 14 Uhr. cpa

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional