Lokalsport Südhessen

Tischtennis TTC-Reserve gewinnt 9:6 in Fehlheim / TV Bürstadt I und II legen 9:1-Auswärtssiege nach

Lampertheim III jetzt ganz oben

Archivartikel

Ried.Das dritte Tischtennis-Herrenteam des TTC Lampertheim hat die Tabellenspitze in der Bezirksliga-Gruppe 1 erobert. Nach dem 9:6-Erfolg beim VfR Fehlheim III finden sich die Spargelstädter mit 7:1 Punkten ganz oben wieder. Das erste Herrenteam des TV Bürstadt, das sich beim TV Wersau mit 9:1 behauptete, bleibt dem Ried-Rivalen allerdings auf den Fersen. In der Bezirksklasse-Gruppe 3 gehört der TV Bürstadt II zu den vier Mannschaften, die noch ohne Verlustpunkt dastehen. Mit einem 9:1 bei der SG Arheilgen II untermauerte der Vizemeister seine Aufstiegsambitionen.

Bezirksliga-Gruppe 1, TTC Lampertheim III: „Das war ein absolutes Top-Spiel mit tollen Matches. Fehlheim III ist zum ersten Mal in Bestbesetzung angetreten“, sprach Lampertheims Vorsitzender Uwe van gen Hassend nach dem 9:6-Sieg in Fehlheim von „unserer besten Saisonleistung“ – und meinte selbstbewusst: „Wenn wir jedes Mal annähernd in Bestbesetzung antreten, muss man uns erstmal schlagen.“ Gerhard Blob/Stefan Karb und Philipp Seiler/Christopher Luft sorgten im Doppelauftakt für eine 2:1-Führung. Nach dem ersten Einzeldurchgang stand es 5:4 – Blob, Luft und Karb punkteten für den TTC. Im zweiten Durchgang legte Routinier Blob nach, Paarkreuz-Kollege Frank Unterseher, Seiler und Ferhat Gülbenim taten es dem 70-Jährigen gleich. Am Sonntag (9.30 Uhr) will Lampertheims „Dritte“ beim Dritten SVG Nieder-Liebersbach (6:2 Punkte) nachlegen – und damit auch den Zweiten TSV Ellenbach (7:3) auf Distanz halten.

Bezirksliga-Gruppe 1, TV Bürstadt: „Den 9:1-Sieg in Wersau hätten wir in dieser Deutlichkeit nicht erwartet. Das nehmen wir aber gerne so mit“, hielt Bürstadts Kapitän Frank Rosenberger fest. Bis zum Stand von 5:0 gaben die TVB-Herren keinen einzigen Satz ab. Adrian Ziegler/Adrian Kreuzer, Frank Rosenberger/Jan Epple und Nick Groeger/Benjamin Brüderl machten das 3:0 im Doppelauftakt fest. In den Einzeln stellte Rosenberger auf 5:0 und 9:1, für die weiteren TVB-Punkte zeichneten Ziegler, Brüderl, Groeger und Epple verantwortlich.

Am kommenden Wochenende steht Bürstadt (6:2 Punkte) ein Doppelspieltag bevor. Am Freitag (20.15 Uhr) kommt der punktgleiche SVG Nieder-Liebersbach ins Ried. Die Odenwälder waren mit 6:0 Punkten in die Runde gestartet, büßten jedoch mit einem 6:9 gegen Mitlechtern am vergangenen Sonntag Platz eins ein. „Nieder-Liebersbach ist gut drauf. Unser Ziel ist es aber, die Mannschaft in die Schranken zu weisen“, betont Rosenberger. Am Samstag (17 Uhr) reist der TVB zum Fünften Mitlechtern (4:6 Punkte). „Da tun wir uns oft schwer“, warnt Bürstadts Routinier. Für Freitag planen die Bürstädter ohne Enrico Hof. Am Samstag wird Hof dabei sein, dafür bleibt Adrian Kreuzer draußen.

Bezirksklasse-Gruppe 3, TV Bürstadt II: Beim 9:1 in Arheilgen profitierte die TVB-Reserve auch von den personellen Nöten des Gastgebers. „Bei Arheilgen haben zwei Leute gefehlt. Für uns war dieses Spiel daher kein Prüfstein“, erklärte Rosenberger. Harald Koch/Daniel Gliewe, Christian Hartmann/Sascha Handbauer und Harald Gliewe/Christian Gliewe bescherten Bürstadts „Zweiter“ eine 3:0-Doppelführung. In den Einzeln punktete TVB-Kapitän Koch doppelt, die weiteren Zähler steuerten Harald, Christian und Daniel Gliewe sowie Handbauer bei. Am Wochenende ist Bürstadt II spielfrei. Am 8. November (20.15 Uhr) kommt Schlusslicht TTC Pfungstadt IV (0:8 Punkte) ins Ried. „Pfungstadt IV wird es in der aktuellen Konstellation sehr schwer haben“, sagt Rosenberger voraus. cpa

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional