Lokalsport Südhessen

Kegeln Knapper Zweitliga-Sieg über Gerolsheim

Lampertheim steigert sich

Archivartikel

Lampertheim.Die Zweitliga-Kegler der SG Lampertheim behielten gegen die ebenbürtigen Gerolsheimer beide Punkte in der Spargelstadt. Am Ende hieß es 5634:5582, wodurch die SG am Wochenende mit einem positiven Punktekonto zum nächsten Duell in Monsheim reisen kann.

Zu Beginn der Partie dominierten die Lampertheimer mit zwei starken Leistungen. Bernd Günderoth gab im mittleren Teil seines Spiels (266/255) mächtig Gas. Am Ende lief er bei 984 Holz ein und behauptete sich gegen den besten Gästekegler, Christian Buck (960), mit 24 Pluszählern. Holger Thiemig spielte ebenso konstant gut und verpasste mit seiner Schlussbahn (261) nur knapp den 1000er. Insgesamt 995 Holz standen am Ende für den besten Lampertheimer auf der Tafel. Gegen seinen direkten Gegenspieler Holger Mayer machte er damit 67 Holz gut, was zur Halbzeit einen Vorsprung von 70 Holz bedeutete.

Spannendes Duell

Kevin Günderoth, Patrik Strech und Niklas Schulz sollten für die endgültige Entscheidung sorgen. Doch zunächst dominierten die Gäste das Geschehen. Nach den ersten 100 Wurf war der Vorsprung der Hausherren auf 38 Holz geschrumpft. Und auch im dritten Durchgang lief es zunächst nicht nach Plan. Eine Neunerserie von Strech mit den letzten fünf Würfen und die verletzungsbedingte Auswechslung von Gästekegler Staab sorgten für den Umschwung in dem spannenden Duell. Schulz steigerte sich mit seinen 261 Holz auf der Schlussbahn auf insgesamt 959 Holz und machte die entscheidenden 63 Zähler gegen Andre Maul (896) gut. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional