Lokalsport Südhessen

Tennis Heimspiel gegen Nieder-Roden soll stattfinden

Lampertheim trotzt Hitze

Archivartikel

Lampertheim.Wegen der Hitzewelle, die Deutschland derzeit im Griff hat, hat der Hessische Tennisverband den Spieltag am Sonntag abgesetzt und den betroffenen Vereinen Ausweichtermine empfohlen. Allerdings ist diese Regelung nicht verpflichtend. Mannschaften, die trotz der erwarteten 35 Grad spielen wollen, dürfen dies tun.

Betroffen davon ist die Begegnung des TC Lampertheim, der am Sonntag den TC Nieder-Roden empfängt (ab 9 Uhr). Die Lampertheimer wollen auf eine Verlegung der Bezirksliga-Partie verzichten. „Ich gehe davon aus, dass das Spiel stattfindet. Solange es kein Gewitter gibt, sollte es keine Probleme geben. Die 35 Grad sollten nicht so schlimm für uns sein. Wenn es möglich ist, werden wir spielen. Ich habe jedenfalls keine Lust, das Match zu verlegen“, sagt TCL-Kapitän Frederic Geister.

Zu Umstellungen gezwungen

Im letzten Spiel vor der Sommerpause hofft Geister auf einen Heimsieg. Einfach dürfte es jedoch nicht werden, da Nieder-Roden mit drei Siegen aus vier Partien immerhin auf dem dritten Tabellenplatz steht. Zudem müssen die Lampertheimer ihr Viererteam wohl umstellen, da Nikolas Heilmaier an einem Tennisarm laboriert und wahrscheinlich von Marc-André Tzschupke vertreten werden muss. Geister: „Trotzdem wollen wir den zweiten Saisonsieg, um etwas Abstand vor den hinteren Tabellenplätzen zu haben und beruhigt in die Sommerpause gehen zu können.“ rago

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional