Lokalsport Südhessen

Kegeln Lampertheim unterliegt knapp gegen Frammersbach

Lange auf Augenhöhe

Lampertheim.In einer spannenden und teilweise hochklassigen Partie haben die Lampertheimer Bundesligakegler gegen den immer noch ungeschlagenen Tabellenführer KSC Frammersbach in der Biedensandhalle knapp den Kürzeren gezogen (5609:5665). In der über sechs Bahnen ausgetragenen Partie waren die Südhessen stets auf Augenhöhe, verpassten es aber in den entscheidenden Momenten wegzuziehen und mussten am Ende den Gästen die Punkte überlassen.

Ralf Schmitt, Bernd Günderoth und Karlheinz Fellner starteten für die Lampertheimer. Doch bereits ab der ersten Kugel zeigte das Team aus dem Spessart seine Klasse. Bereits nach 50 Wurf hatte Frammersbach 58 Holz herausgeholt. Die frühe Auswechslung von Karlheinz Fellner, der an diesem Tag keinen Zugriff auf sein Spiel fand, brachte die Spargelstädter wieder in die Spur. Für ihn kam Thomas Geyer zur Mitte des zweiten Durchgangs und war gleich voll da – doch am Ende hatte Frammersbach das Glück auf seiner Seite. „Momentan bringen wir einfach keine geschlossene Mannschaftsleistung auf die Bahnen“, sagt der sportliche Leiter Frank Griesheimer. Nach der Vorrunde stehen die Lampertheimer mit 8:10 Punkten auf Rang sechs und haben in 14 Tagen in der Biedensandhalle die Möglichkeit. gegen den Tabellenletzten SG Kelsterbach die Rückrunde positiv zu eröffnen. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional