Lokalsport Südhessen

Handball, 3. Liga

Lange Busfahrt für SG Leutershausen

Archivartikel

Leutershausen.Für Handball-Drittligist SG Leutershausen steht am Samstag die weiteste Auswärtsreise der Saison an. 529 Kilometer sind es bis zur Halle des Tabellenvorletzten HC Elbflorenz Dresden II. „Für uns kommt es vor allem darauf an, nach der langen Busfahrt unsere Leistung auf die Platte zu bekommen“, sagt Rückraumschütze Hendrik Wagner. Anwurf ist in der hochmodernen Ballsport-Arena Dresden ist um 18.30 Uhr.

Rein tabellarisch gesehen, gehen die Roten Teufel, die am vergangenen Wochenende spielfrei hatten und deshalb kurzfristig auf den vierten Platz abgerutscht sind, als Favorit in dieses Duell. „Das ist klar und diese Rolle nehmen wir auch an“, sagt Frank Schmitt: „Wir wollen oben dabei bleiben.“ Der Trainer der SGL ist zuversichtlich, dass sein Team an die guten Leistungen aus den vergangenen Wochen anknüpfen kann: „Wenn wir 100 Prozent geben, dann werden wir dieses Spiel gewinnen.“ red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional