Lokalsport Südhessen

Tischtennis Hessenliga-Damen des TVB unterliegen 4:8

Langen zu stark für Bürstadt

Archivartikel

Bürstadt.Der Favoritensturz in der Tischtennis-Hessenliga Süd-West ist ausgeblieben. Im Spitzenspiel gegen Tabellenführer TTC Langen III musste sich das erste Damenteam des TV Bürstadt mit 4:8 geschlagen geben. „Langen III hat sich erwartungsgemäß durchgesetzt, aber wir haben den Gegner am Anfang etwas ärgern und die Partie bis zum 3:3 offen gestalten können“, war TVB-Abteilungsleiter Frank Rosenberger keineswegs enttäuscht über die erste Niederlage im vierten Punktspiel.

Nach einem 0:2-Rückstand im Doppelauftakt behaupteten sich Laura Rosenberger, Laura Wunder und Fabienne Zorn zunächst jeweils im fünften Satz. „Und das gegen Konkurrentinnen, die nach der QTTR-Wertung deutlich besser dastehen“, merkte Frank Rosenberger erfreut an. Bürstadts Trainer räumte jedoch auch ein: „Über das ganze Spiel war es schwer, das Langener Niveau mitzugehen.“ Einzig TVB-Spitzenspielerin Lea Höfle gelang im weiteren Spielverlauf noch ein Punktgewinn zum temporären 4:7.

Am Samstag, 9. November (16.30 Uhr), gastiert der Tabellendritte aus Bürstadt (5:3 Punkte) bei Schlusslicht TTC Biebrich (0:6). „Warum die Mannschaft so weit unten steht und auch in der Deutlichkeit ihre bisherigen Spiele verloren hat, ist mir ein Rätsel“, meint Rosenberger und ergänzt: „In Biebrich haben wir eigentlich nie gut ausgesehen. Aber vielleicht können wir ja unseren positiven Trend nutzen.“

Zweite Mannschaft holt Remis

Zufrieden äußerte sich Rosenberger auch über das 7:7-Heimremis der zweiten TVB-Damenmannschaft gegen die Oberliga-Reserve des SV Ober-Kainsbach in der Bezirksoberliga. Fabienne Zorn/Stella Bechtel und Sara Böhling/Maya Schäfer punkteten in den Doppeln. In den Einzeln ragten Zorn und Schäfer mit je zwei Erfolgen heraus, einen weiteren Zähler holte Böhling. „Wir hatten unsere Möglichkeiten, die Punkte zum Sieg zu holen, aber wir sollten mal die Kirche im Dorf lassen. Ober-Kainsbach II hat eine starke Mannschaft und wir sind als Nachrücker sehr gut in die Saison gestartet“, freut sich Bürstadts Abteilungsleiter zurzeit „über jeden Punkt“ des Aufsteigers, der mit 5:1 Zählern fürs Erste an der Tabellenspitze steht. Am 9. November (18.30 Uhr) muss das Team beim Vorletzten TSV Höchst II ran.

TVB III mit null Punkten

Das in die Bezirksliga aufgestiegene dritte TVB-Damenteam zahlt weiter Lehrgeld. Nach einer 6:8-Heimniederlage gegen den TSK Rimbach – hier punkteten Sophie Rosenberger/Sophie Kirsch, Maya Schäfer/Susanne Beck sowie Rosenberger, Schäfer und zweimal Kirsch – setzte es ein 0:8 bei der TGS Hausen III. Am Mittwochabend (19.45 Uhr) reist Bürstadt III (jetzt 0:6 Punkte) zur „Zweiten“ der TSV Auerbach.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional