Lokalsport Südhessen

Fußball-B-Liga 6:0-Heimsieg über Affolterbach / FC Olympia Lampertheim unterliegt in Kirschhausen 0:3

Leichtes Spiel für FSG Riedrode II

Ried.Nach einem 6:0-Heimsieg über die Sportvereinigung Affolterbach kann die zweite Mannschaft der FSG Riedrode beruhigt in die Winterpause der Kreisliga B gehen. Bereits am Freitagabend unterlag der FC Olympia Lampertheim beim SV Kirschhausen mit 0:3.

FSG Riedrode II – Affolterbach 6:0

„Die Tatsache, dass Affolterbach personell auf dem Zahnfleisch kroch und mit dem letzten Aufgebot nach Riedrode kam, ist für alle Mannschaften ein Signal, sich jetzt auf die Winterpause zu freuen“, hatte Wilfried Kungl, der Spielausschussvorsitzende der FSG Riedrode, fast schon Mitleid mit einem Gegner, der sich letztlich mehr als harmlos präsentierte. So hatten die Angreifer der FSG II letztlich leichtes Spiel, um das halbe Dutzend voll zu machen. Kaum traf Yil Krasniqi in der zwölften Minute zum 1:0, da legte Lukas Eichler eine Minute später nach und erzielte das 2:0. Noch vor dem Wechsel erhöhte Perica Bozanovic auf 3:0. Auch in der zweiten Halbzeit dominierte die zweite Mannschaft des Kreisoberliga-Tabellenführers die Begegnung nach Belieben. Und exakt eine Stunde war auf dem Riedroder Sportplatz gespielt, da markierte Marcel Gluth das 4:0. Nachdem in der 62. Minute auch der eingewechselte Sascha Krumpholz zu Torehren gekommen war, setzte Pascal Kratz in der 86. Minute den Schlusspunkt – 6:0.

Kirschhausen – Ol. Lamperth. 3:0

Eine verdiente Auswärtsniederlage bezog die ersatzgeschwächte Olympia bei der Elf des ehemaligen Bürstädter Trainers Marco John. „Wenngleich ich über die Niederlage natürlich nicht glücklich bin, muss ich das Auftreten der Mannschaft loben. Das war eine deutliche Steigerung gegenüber dem Debakel in Fürth“, freute sich Sportausschussvorsitzender Patrick Andres über das beherzte Spiel seiner Mannschaft. Kirschhausens Jason Behrmann erzielte die ersten beiden Treffer (20./45.). Er war ohne Zweifel der Mann der ersten Halbzeit. In der 69. Minute legte der SV Kirschhausen schließlich den Deckel drauf, denn nach Alen Cvijanovics verwandeltem Elfmeter als Folge von Simon Hanuschs Handspiel war die Begegnung endgültig entschieden. hias

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional