Lokalsport Südhessen

Kanu Lampertheimer überzeugt in Bulgarien mit Ronald Rauhe im Kajak-Zweier / Sebastian Brendel überragt

Max Lemke gewinnt EM-Bronze

Plowdiw.Die deutschen Kanuten sind gut sechs Wochen vor den Weltmeisterschaften beim Formaufbau im Soll. Angeführt vom dreimaligen Olympiasieger Sebastian Brendel holte das deutsche Team bei den Europameisterschaften sechsmal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze - der Lampertheimer Max Lemke kam mit Ronald Rauhe auf Platz drei im Kajak-Zweier-Sprint über 200 Meter. "Wir haben die EM der WM ja total untergeordnet", sagte Bundestrainer Arndt Hanisch. "Zum Teil haben wir mit den Medaillen nicht gerechnet. Es gab noch ein paar Baustellen. Aber nach dem Abschluss der zwei Konditionswochen kann man mit den Leistungen ganz zufrieden sein."

Die Kontinentalmeisterschaften im bulgarischen Plowdiw absolvierten die Deutschen ohne spezielle Vorbereitung, voll aus dem Training heraus. Zuletzt hatten sie in Kienbaum beim Lehrgang noch mal intensiv Kondition gebolzt. Die EM war eine wichtige Zwischenstation mit Blick auf die WM vom 23. bis 27. August im tschechischen Racice. Zudem mussten einige Athleten innerhalb kurzer Zeit Doppelstarts absolvieren, andere Top-Leute fehlten krankheitsbedingt.

"Es gibt noch ein paar Baustellen"

Ungeachtet dessen zeigte vor allen Brendel, dass er das Maß aller Dinge ist. Der Doppel-Olympiasieger von Rio holte mit Gold im Canadier-Einer über 1000 und die nicht olympischen 5000 Meter seine EM-Titel elf und zwölf. Zudem errang er mit Conrad Scheibner, Stefan Kiraj und Jan Vandrey noch Silber im Canadier-Vierer über 1000 Meter. Doppel-Gold sicherte sich auch Vierer-Olympiasieger Max Hoff. Am Sonntag siegte der 34-Jährige im Kajak-Einer über 5000 Meter, nachdem er tags zuvor bereits mit Marcus Groß im Kajak-Zweier über 1000 Meter nicht zu schlagen war.

Einen weiteren EM-Titel fügten ihrer umfangreichen Sammlung auch Franziska Weber und Tina Dietze hinzu. Die Olympia-Zweiten setzten sich im Kajak-Zweier über 500 Meter souverän durch. Bronze gab es zudem für Rauhe und Lemke im Kajak-Zweier-Sprint über 200 Meter und Tabea Medert im Kajak-Einer über 5000 Meter.

Am Samstag hatten in Plowdiw auch Yul Oeltze und Peter Kretschmer im Canadier-Zweier über 1000 Meter über Gold gejubelt. Die Bronzemedaille im Kajak-Zweier über die 1000 Meter sicherten sich zudem Tabea Medert und Melanie Gebhardt. dpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel