Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga Azzurri Lampertheim empfangen Rimbach

„Müssen individuelle Fehler abstellen“

ried.Noch drei Spieltage müssen die Teams in der A-Liga bestreiten, bis es in die Sommerpause geht. Am Sonntag empfangen die Lampertheimer Azzurri den FSV Rimbach, beim FV Biblis ist der VfR Fehlheim II zu Gast. Für den VfB Lampertheim und die SG Nordheim/Wattenheim stehen Auswärtsspiele gegen das A-Liga-Spitzenduo an. Während die Sportgemeinde zum Zweiten SV Unter-Flockenbach II fährt, reist der VfB zu Tabellenführer SG Unter-Abtsteinach II.

Azzurri Lampertheim – Rimbach

„Wir wollen unser Heimspiel unbedingt gewinnen. Dafür brauchen wir aber eine bessere Leistung als zuletzt – und müssen unsere individuellen Fehler abstellen“, fordert Azzurri-Coach Martin Göring. Beim Blick auf die Tabelle sind die Lampertheimer der klare Favorit. Mit 41 Punkten steht die Göring-Elf als bester Club aus dem Ried auf dem vierten Tabellenplatz, während die Rimbacher mit 18 Punkten auf dem Abstiegsrelegationsplatz stehen. „Genau das macht den FSV gefährlich. Sie werden alles daran setzen, gegen uns zu punkten. In der Winterpause haben sie sich gut verstärkt und den Trainer gewechselt. Zuletzt haben sie mit 8:2 gegen den SSV Reichenbach gewonnen und kommen mit breiter Brust zu uns“, sagt Göring, der auf den verletzten Nunzio Pelleriti verzichten muss.

FV Biblis – VfR Fehlheim II

Nach dem Derbysieg gegen die SG NoWa hofft Thomas Roth, Trainer beim FVB, dass seine Mannschaft im vorletzten Heimspiel gegen die Fehlheimer nachlegt und den achten Tabellenplatz mit einem Heimsieg festigt. Roth setzt darauf, dass seine Spieler sich für die enttäuschende Leistung aus dem Hinspiel, als der FVB in Fehlheim mit 1:4 unterlag, revanchieren wollen. Verzichten muss er auf Andreas Kilian und Denny Osswald.

SV U.-Flockenbach II – SG NoWa

Trotz der Derbyniederlage gegen den FV Biblis kann die Sportgemeinde in den letzten drei Saisonspielen völlig befreit aufspielen. Die Mannschaft von Trainer Jens Stark hat den direkten Klassenerhalt bereits vorzeitig in der Tasche und damit das Saisonziel erreicht. Die noch ausstehenden Spiele können damit bereits als Vorbereitung unter Wettkampfbedingungen für die neue Runde genutzt werden. „In den letzten drei Spielen werden auch Spieler auflaufen, die während der Saison nur zu wenigen Einsätzen kamen. Außerdem werden wir im Spielsystem einige Neuerungen ausprobieren können“, sagt Stark. Als reine Übungsspiele will Stark den Saisonausklang aber nicht verstanden wissen, zumal sich der Gegner am Sonntag, die zweite Garnitur des SV Unter-Flockenbach, ja noch mitten im Aufstiegskampf befindet: „Ein Punkt ist für uns das Minimalziel, zudem wollen wir den Wettbewerb nicht verzerren.“

U.-Abtsteinach II – VfB Lamperth.

Nach dem Heimsieg gegen Unter-Flockenbach II bekommt es der VfB in dieser Woche wieder mit einem Schwergewicht der A-Liga zu tun. Am Sonntag reist die Truppe von Coach Stefan Svrga zum A-Liga-Primus SG Unter-Abtsteinach II. rago

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional