Lokalsport Südhessen

Kegeln SG Lampertheim verpatzt Bundesligapremiere

Nach Fehlstart nun gegen Meister

Lampertheim.Bei der ersten Bundesligabegegnung der SG Lampertheim verpassten es die Spargelstädter, einen wichtigen Grundstein für den Klassenerhalt zu legen. Gegen die Gäste aus Kuhardt unterlagen sie mit 5675:5744, wobei sie der Erfahrung des Gegners Tribut zollten.

Für die Lampertheimer, die auf Holger Thiemig verzichten mussten, eröffneten Steffen Back, Patrik Strech und Bernd Günderoth die Bundesligapremiere. Mit ihren ersten 50 Wurf kamen die Hausherren gleich in Bedrängnis. Sicher war auch ein Stück Nervosität dabei, aber die 224 Holz von Back und die 221 Zähler von Strech gaben den Ausschlag für die frühe Führung der Gäste. Bernd Günderoth konnte mit seinen 241 Holz einigermaßen mithalten, gab aber hier ebenfalls 19 Holz gegen den stärksten Gästekegler, Nicolai Bastian (984), ab. Am Ende war er mit 959 Holz zweitbester Akteur der Spargelstädter.

Back wirft alles in die Waagschale

Steffen Back hatte keinen Sahnetag erwischt. Dass er aber bis zum Ende alles in die Waagschale warf zeigte sein letzter Durchgang (240), mit dem er sein Gesamtergebnis noch auf 915 Holz steigerte. Patrik Strech verbuchte gute 955 Holz.

Kevin Günderoth (264) und Ralf Schmitt (256) legten los wie die Feuerwehr. Bei Niklas Schulz lief es zu Beginn nicht ganz rund (223), dennoch machten die Lampertheimer im ersten Durchgang gegen weiterhin gut mitspielende Gäste zehn Zähler gut. Bei den zweiten 50 Wurf reichten die drei Ergebnisse der Lampertheimer (230/235/236) um weitere 31 Zähler gut zu machen, doch es wäre mehr drin gewesen.

Ralf Schmitt Tagesbester

Niklas Schulz spielte sich am Ende auf passable 934 Holz. Ralf Schmitt kam auf seiner letzten Bahn (211) überhaupt nicht mehr zurecht, schloss dennoch als Tagesbester mit 960 Holz ab. Kevin Günderoth kam auf 954 Zähler.

Am Ende stand ein ordentlicher und fairer Bundesligastart der SG Lampertheim, aber insgesamt wird eine Steigerung um 70 bis 100 Holz nötig sein, um die direkten Konkurrenten der Liga zu Hause schlagen zu können. Die nächste Auswärtspartie findet bereits am heutigen Freitag um 19 Uhr beim amtierenden deutschen Meister Vollkugel Eppelheim statt. Für die Lampertheimer Kegler dürfte es schwer sein, etwas mitzunehmen, da Eppelheim mit seiner Meistermannschaft am Start ist. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional