Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga 5:4-Heimsieg über ISC Fürth / SG NoWa schlägt Bensheim mit 7:0

Nervenstarke Azzurri

ried.Nach drei Siegen in Folge musste der FV Biblis wieder eine Niederlage einstecken. Bei A-Liga-Tabellenführer TSV Reichenbach unterlag der FVB mit 2:3. Dagegen blieben die Lampertheimer Azzurri nach einem 5:4-Heimsieg gegen den ISC Fürth in der Erfolgsspur. Die SG Nordheim/Wattenheim besiegte Schlusslicht FC 07 Bensheim II mit 7:0, dem FV Hofheim gelang mit einem 2:2-Remis gegen den SV Winterkasten ein Achtungserfolg und der VfB Lampertheim verlor beim SV Lörzenbach mit 1:5.

Azzurri Lamperth. – ISC Fürth 5:4

In einem spannenden Spiel behielten die Azzurri gegen den ISC Fürth die Oberhand und hatten das glücklichere Ende. „Ich habe von meiner Mannschaft Wiedergutmachung für die Pokalschmach gefordert und die Mannschaft hat geliefert. Wir haben viel besser gespielt als im Pokal, tolle Moral und Charakter gezeigt – und letztlich verdient gewonnen“, freute sich Lampertheims Trainer Martin Göring. Nach einem Zuspiel von Nunzio Pelleriti brachte Marcel Rose die Göring-Elf in Führung (17.). Direkt nach dem Wiederanpfiff köpfte Erdem Erdogan zum 1:1 ein (18.). Nun ging es hin und her, Guiseppe Pelleriti nutzte einen Volleyschuss nach einem abgewehrten Ball zum 2:1 (20.), doch im direkten Gegenzug traf Ömer Yücel zum 2:2 (21.). Kurz darauf verwandelte Nunzio Pelleriti einen an Hüseyin Ulutas verursachten Foulelfmeter sicher zum 3:2-Halbzeitstand (24.). In der zweiten Hälfte kamen die Fürther eindrucksvoll zurück. Erst fiel das 3:3 (47.), danach profitierte Saldiray Durmaz von einem Ballverlust nach einem Missverständnis der Lampertheimer Abwehr und brachte den ISC in Führung (63.). Die Schlussphase gehörte wieder den Azzurri. Sascha Weisel zirkelte den Ball mit aus etwa 20 Metern in den Winkel (73.). Den Schlusspunkt zum 5:4-Siegtreffer setzte schließlich der zuvor eingewechselte Tunc Ünlü, der nach einem schönen Spielzug über Nunzio Pelleriti, Christian Sagara und Tobias Holch einschob (83.).

SG NoWa – FC 07 Bensheim II 7:0

„Mit unserer Spielweise und der Einstellung meiner Mannschaft war ich diesmal zufrieden. Wir haben verdient gewonnen und können etwas durchatmen. Diese drei Punkte mussten wir holen, jetzt gilt es, nachzulegen und möglichst schnell den Abstiegsrelegationsplatz zu verlassen“, freute sich Jens Stark, Trainer bei der Spielgemeinschaft, über den wichtigen Sieg im Kellerduell. Die Tore erzielten Elias Bersch (18., 45.), Niklas Fleischhacker (55., 65.), Philipp Grünig (63.) und Tobias Theiss (56., 77.).

FV Hofheim – SV Winterkasten 2:2

„Das Ergebnis ist sehr ärgerlich, für uns wäre ein Sieg verdient gewesen. Das Gegentor in der Schlussminute war unnötig und schade“, haderte Jürgen Hofmeister vom Hofheimer Spielausschuss nach der Punkteteilung. Für die Hofheimer erzielte Christian Baunach beide Tore, für Winterkasten trafen Jonas Favorite (10.) und Lukas Fiege (89.).

TSV Reichenbach – FV Biblis 3:2

Durch eine Auswärtsniederlage beim Tabellenführer endete die Erfolgsserie des FVB vorerst. Während Leonardo Muzhaqui (23., 68.) und Christian Bauer (51.) für den TSV trafen, kamen die Bibliser durch Denny Osswald (40.) und Marius Barth (68.) lediglich auf zwei Treffer.

Lörzenbach – VfB Lamperth. 5:1

Einen ungefährdeten Heimsieg feierte der SV Lörzenbach gegen den Vorletzten. Jonas Fetsch (3.), Jonas Ritter (13.), Patrick Scheller (26., 35.) und Nico Kilian (80.) trafen für den SVL, beim VfB sorgte Gökhan Uygut mit einem verwandelten Strafstoß für den Ehrentreffer (10.). rago

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional