Lokalsport Südhessen

Fußball-Kreisoberliga

Niederlage ärgert Rohrheim

Archivartikel

Ried.Die Überraschung lag beim Fußball-Kreisoberligisten FC Alemannia Groß-Rohrheim in der Luft. Nach 60 Minuten führte die Elf des neuen Trainers Alexander Behrendt bei der noch ungeschlagenen Spitzenmannschaft SG Wald-Michelbach mit 2:0, ehe sie am Ende doch noch eine 2:4-Niederlage bezog. „Daran werden wir noch einige Zeit zu knabbern haben. Wir waren über weite Strecken die bessere Mannschaft“, erklärte Behrendt.

Patrick Schmitt brachte den FC Alemannia mit zwei Treffern in Führung. Doch Gero Lammer verkürzte in der 70. Minute. Als den Wald-Michelbachern in der 88. Minute das 2:2 gelang, waren bei den Alemannen nicht mehr alle Mann an Bord, denn Zugang Nick Höckner sah in der 84. Minute aufgrund einer Tätlichkeit die Rote Karte. Die Nachspielzeit gehörte eindeutig der SG, die sich nach Treffern von Kai Bundschuh und erneut Lammer das 4:2 sicherte. Als der Schiedsrichter die Begegnung abpfiff, waren nur noch 18 Spieler auf dem Platz. Ugur Yaz sah die Rote Karte, Torschütze Patrick Schmitt und Wald-Michelbachs Zugang Ingo Dörsam erhielten Gelb-Rot. hias

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional