Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga VfB und NoWa starten ohne Punkte

Niederlage wundert Catic nicht

Archivartikel

Ried.Abseits des Riedderbys, bei dem der FV Hofheim mit 2:0 beim FV Biblis gewann, starteten sowohl der VfB Lampertheim als auch die SG Nordheim/Wattenheim mit Auswärtsniederlagen in die neue Saison der Fußball-A-Liga. Während die Sportgemeinde beim FC Ober-Abtsteinach mit 1:3 unterlag, verloren die Lampertheimer bei A-Liga-Neuling ISC Fürth mit 1:5.

FC Ober-Abtsteinach – SG NoWa 3:1

Trotz der Auswärtsniederlage zum Saisoneinstand war Jens Stark, Trainer bei der Sportgemeinde, nicht völlig unzufrieden mit seiner Mannschaft: „Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen, für uns wäre auch ein Unentschieden drin gewesen. Ich hatte mir vom FCO etwas mehr erwartet. Dennoch muss man zugeben, dass sie gerade in der ersten Halbzeit sehr effektiv waren und aus den beiden Chancen, die sie hatten, zwei Tore gemacht haben. Wir haben unsere Offensivmöglichkeiten dagegen nicht genutzt. Dennoch hat meine Mannschaft gegen einen Meisterschaftsfavoriten bei dieser Hitze gut dagegengehalten. Darauf müssen wir aufbauen.“

Zunächst brachte Vaselin Georgiev den FCO früh in Führung (6.), danach verpasste Niklas Fleischhacker nach einem Solo den Ausgleich (35.) Stattdessen nutzten die Ober-Abtsteinacher die zweite richtige Chance zum 2:0, als Jannik Oberle aus 20 Metern netzte (48.). Anschließend köpfte Philipp Grünig nach einer Flanke von Tobias Theiss den Anschlusstreffe (52.), doch wenig später traf Maximilian Gärtner zum 3:1-Endstand (65.).

ISC Fürth – VfB Lampertheim 5:1

„Diese Niederlage ist für uns keine Überraschung, damit mussten wir rechnen. Man hat gemerkt, dass unsere Mannschaft in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt hat und wir noch Zeit brauchen, bis wir richtig eingespielt sind. Sowohl in der Verteidigung und im Mittelfeld als auch im Angriff hat unser Spiel noch nicht funktioniert. Dazu hat es uns auch noch an Fitness gefehlt“, haderte VfB-Coach Hamdija Catic nach der Auftaktniederlage beim A-Liga-Neuling.

In der ersten Halbzeit brachte Anil Güner die Fürther mit einem Doppelschlag in Führung (4., 13.), anschließend erhöhte Onur Ataman per verwandeltem Foulelfmeter auf 3:0 (33.). Wenig später erzielte Saldiray Durmaz das 4:0 (38.). Kurz vor dem Pausenpfiff geriet der VfB in Unterzahl, als Neuzugang Okan Altunoks Foul im Mittelfeld mit einer Roten Karte hart bestraft wurde (45.). In der zweiten Halbzeit verkürzten die Lampertheimer durch Gökhan Uygut auf 1:4 (64.), doch für den Schlusspunkt zum 5:1-Endstand sorgte der ISC mit einem verwandelten Strafstoß (83.). rago

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional