Lokalsport Südhessen

Fußball-B-Liga TVL-Reserve muss sich in Birkenau beweisen

Olympia bittet Mörlenbach zum Verfolgerduell

ried.Willy Schröder, langjähriger Funktionär der SG Unter-Abtsteinach, nahm diese Tage viele Glückwünsche anlässlich seines 70. Geburtstags entgegen. Aber auch Marcus Lauer, Trainer der SG-Reserve in der B-Liga, wird sich bald ans Händeschütteln gewöhnen müssen. Seine Mannschaft ist bei neun Punkten Vorsprung schon früh in der Saison auf dem besten Weg zur Meisterschaft.

Dahinter ist ein Kampf um den zweiten Tabellenplatz entbrannt. Gleich sieben Teams buhlen um die Gunst des Relegationsranges. Am Sonntag (15.15 Uhr) bittet Olympia Lampertheim nun den SV/BSC Mörlenbach zum Verfolgerduell. Die Gäste haben sich durch einen 4:3-Erfolg am vergangenen Dienstag in Fehlheim auf den zweiten Rang vorgeschoben. Grund genug für die Olympia, den Gegner im Vorfeld zu beobachten. "Mörlenbach verfügt über eine sehr kompakte Mannschaft. Gerade das Mittelfeld, aber auch die Offensive ist sehr gut organisiert", sieht Olympia-Sportausschuss-Mitglied Patrick Andres seine Elf vor einem schweren Spiel. Aber auch die Olympia verfügt im Offensivbereich über eine große Durchschlagskraft. "Beim 5:0 gegen den TV Lampertheim II haben wir endlich mal unsere Chancen verwertet", freut sich Andres. Die Hintermannschaft wird am Sonntag ebenfalls gefordert sein, denn Mörlenbach ist bekannt für seine gefährlichen Standardsituationen.

Besonders motiviert müsse seine Mannschaft für die anstehende Aufgabe nicht werden. "Jeder weiß, dass es sich hier um ein Sechs-Punkte-Spiel handelt. Wenn wir dieses gewinnen, haben wir uns endgültig oben festgesetzt", so das Sportausschuss-Mitglied.

In personeller Hinsicht verfügt der neue Spielertrainer Stefan Knoch über mehr Möglichkeiten als zuletzt. Ralph Zachmann, der Vater geworden ist, könnte in den Kader zurückkehren. Gleiches gilt für den zuletzt erkrankten Dennis Becker. Auch Deniz Reiter steht vor einer Rückkehr.

Richtungsweisende Partie

Bei der zweiten Mannschaft des VfL Birkenau muss sich der TV Lampertheim II beweisen. Beide Mannschaften stecken bereits mitten im Abstiegskampf. "Das Spiel in Birkenau ist richtungsweisend. Deswegen zählt für uns dort nur ein Sieg", sieht TVL-Coach Jury Mai seine Elf vor einer schweren Aufgabe. Personell können die Turner wieder auf Nico Isfan (Sperre), Florian Gropp (Urlaub) und Daniel Obert, der seine Zerrung überstanden hat, zurückgreifen. Manuel Betzga und Steffen Götz werden dagegen definitiv fehlen. Das Dienstag-Training mussten Steffen Metzner, Daniel Gärtner und Saeed Abdelaziz abbrechen. Somit steht hinter ihren Einsätzen am Sonntag ein Fragezeichen. Anstoß der Partie in Birkenau ist um 13.15 Uhr. hias

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel