Lokalsport Südhessen

Judo Bürstädter Marc Milano holt Bronze bei IDM

Paralympics als Ziel

Heidelberg/Bürstadt.Der für den 1. Judo-Club Bürstadt kämpfende Marc Milano belegte bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften (IDM) der sehgeschädigten Judoka im Heidelberger Olympiastützpunkt den dritten Platz und setzte damit ein deutliches Signal in Richtung Paralympics-Teilnahme 2020 in Tokyo.

In seiner Gewichtsklasse bis 90 kg konnte sich Milano gegen internationale Topathleten durchsetzen. Zum Beispiel bezwang der Bürstädter den Weltranglistenersten und Paralympicszweiten Oleksandr Nazarenko (Ukraine) mit Uchi-Mata. Im Kampf um Bronze gewann der 26-Jährige dann gegen Daniel Goral, einen Nationalmannschaftskollegen und Mitkonkurrenten um einen Platz zur Paralympics-Teilnahme, mit Uchi-Mata und anschließendem Festhaltegriff.

Lediglich im zweiten Duell mit einem starken Franzosen unterlief Milano eine kleine Unaufmerksamkeit im Bodenkampf, die zur Niederlage führte. Am Ende freuten sich Milano und auch Bundestrainerin Carmen Bruckmann über das sehr hohe Niveau der Kämpfe sowie über das eigene starke Abschneiden nebst Bronzemedaille. Milano ist aus Sicht des 1. Judo-Club Bürstadt ein vorbildlicher und professioneller Judoka, der das Ziel Qualifikation für die Paralympics 2020 in Tokyo klar im Fokus hat. Er hat den zweiten DAN, ist im Nationalkader der Sehgeschädigten und ordnet derzeit alles in seinem privaten Umfeld diesem sportlichen Ziel unter. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional